Übersicht

Der Videoplayer wird geladen ...
lieferbar
118,92 € *
lieferbar
180,34 € *
lieferbar
43,82 € *
lieferbar
135,98 € *

So überwintern Sie Ihren Gartenteich

Die Überwinterung des Teiches ist wieder aktuell, denn der Frost steht vor der Tür. Der Biologe Norbert Jorek von NaturaGart erläutert in diesem Video die Vorgänge in zugefrorenen Teichen und was man als Teichbesitzer für das Leben im Teich tun kann. So viel kann man jetzt schon verraten: Je mehr Ruhe Sie dem Teich gönnen, desto besser! Einige wenige Handgriffe sollten trotzdem beachtet werden und die Tipps helfen, Geld zu sparen. Im Winter laufen alle Lebensprozesse im Teich verlangsamt ab. Wenn Fische gehalten werden, muss die Fütterung angepasst werden, weil die Tiere ihre Verdauung bei diesen Umweltbedingungen fast einstellen. Entsprechend reduziert NaturaGart bei fallenden Temperaturen das Futter für die Fische im Park gleichmäßig - unterhalb von 5°C wird gar nicht mehr gefüttert. Im Frühjahr läuft es umgekehrt: Ab 5°C wird mit jedem Grad mehr auch mehr gefüttert. Wenn sich das Eis auf der Teichoberfläche schließt, verbrauchen die Lebensprozesse Sauerstoff und Kohlendioxid entsteht. Für die Tiere eine ungemütliche Situation. Wenn zusätzlich noch zu große Mengen an Sedimenten auf dem Teichgrund verrotten, kann ein Teich irgendwann auch „umkippen“ – das Leben im Teich stirbt. Eisfreie Stellen sind in dieser Situation für die Tiere eine große Hilfe. Bereits kleine Bewegung im Wasser reicht aus, um sie zu schaffen. Kohlendioxid kann entwichen, Sauerstoff kann aufgenommen werden.

[Eisfreihalter und Teichbelüfter im Online-Shop]

Eine zweite, schwache Teichpumpe für den Wintereinsatz leistet für diesen Zweck gute Dienste. Sie verbraucht weniger Strom als die normale Teichpumpe und ist dadurch wesentlich wirtschaftlicher. Ihr Einsatz lohnt sich bereits nach kurzer Zeit. Die normale Teichpumpe ist dann überdimensioniert und ihre starke Leistung erreicht sogar das Gegenteil von dem, was gewünscht ist: Der Wasserstrom gelangt bis auf den Teichgrund und drückt warmes Tiefenwasser nach oben, wo es an der Luft abkühlt. Das Wasser im Teich wird dadurch insgesamt kälter. Eine weitere kostengünstige Methode, das Wasser im Teich in Bewegung zu halten sehen Sie im Video.

[Zu den Teichpumpen im Online-Shop]

Die Meinung des Biologen Jorek ist eindeutig: „Neben der schwachen Wasserbewegung gibt es nur eines, was Sie im Winter für die Fische tun können: Machen Sie einfach nichts! Verzichten Sie auf Schlittschuhlaufen, werfen Sie nichts auf die Eisplatte. Gönnen Sie den Fischen eine stressfreie Winterpause“.