Unser Online-Shop verwendet Cookies. Durch Nutzung der Webseiten zeigen Sie sich damit einverstanden. (mehr erfahren)
Klares Wasser, wenig Algen im Teich
Eine gute Wasserqualität im Teich bekommt man nur, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Wer diese Bedingungen schaffen will, muss die Wasserwerte des Teichwassers kennen. mehr ...
Jeder will klares Wasser im Teich haben. Denn klares Wasser ist sauberes Wasser. Die Farbe des Teichwassers hingegen spiegelt die im Teich vorhandene Wasserqualität nicht wider. mehr ...
Manche Teiche bleiben mit wenig Aufwand dauerhaft klar. In anderen wird das grüne Wasser zum Dauerproblem. Diese Problematik – und vor allem auch die Lösungen dafür – waren ein Thema der Vorträge auf der Teich- und Gartenmesse 2018. mehr ...
1979 gab es in mehreren Foren einen öffentlichen Leistungsvergleich zur Filtertechnik. Die Wasserqualität in einem NaturaGart-Schwimmteich entsprach nicht den Vorstellungen des Kunden. mehr ...
Probleme mit dem Teichwasser kündigen sich frühzeitig an. Das kann letztlich jeder leicht an seinem Teich erkennen. Norbert Jorek referierte auf der NaturaGart-Messe 2018 über diese Thematik. mehr ...
Auf die Diagnose folgt die Therapie. Wenn man die Probleme des Teiches kennt, kann man sie relativ einfach korrigieren. Das war Schwerpunktthema auf der NaturaGart-Messe 2018. mehr ...
Im NaturaGart-Park findet sich von einer riesigen Wasserwildnis bis zum kleinen Naturteich jede erdenkliche Teichart. Die Teiche werden dabei systematisch untersucht und das dabei gewonnene Wissen wird festgehalten. mehr ...
Teil 2 der Referatserie. Bei den Teichproblemen liegt der Ärger über Algen ganz weit an der Spitze. In seinem Referat über Teichoptimierung erläutert Dr. Holger Kraus, was man darüber wissen sollte. mehr ...
Teil 3 der Referatserie. Bei der Teich- und Gartenmesse 2017 dreht sich alles um die Optimierung von Teichanlagen. In diesem Teil des Referats geht es um das Sediment am Boden der Teiche.  mehr ...
Teil 4 der Referatserie. Ein Teich ist sofort viel stabiler, wenn man ihn mit einem Filtergraben kombiniert. Dr. Holger Kraus berichtet in diesem Teil seines Referates über die richtige Steuerung des Pflanzenwachstums. mehr ...
Wer den Gartenteich naturnah baut, kann später biologische Abläufe und Prozesse bei der Wasseraufbereitung und Teichwartung nutzen. Das reduziert den Aufwand für die Unterhaltung des Teiches erheblich. mehr ...
In Teichen, in denen sich Sedimente am Boden sammeln können und nicht entfernt werden, kann der Schlamm aufgewirbelt werden und Nährstoffe freisetzen. Sommer mit unbeständigem Wetter tun ihr Übriges. mehr ...
Teil 2 des Referates im Rahmen der Teich- und Gartenmesse im Frühjahr 2017: Geschäftsführer Norbert Jorek befasst sich mit den Optimierungsmöglichkeiten für Teiche. mehr ...
Unterwasser-Videos zeigen den Unterschied: Natürliche Flachland-Seen haben nur eine geringe Sichtweite, weil das Wasser grau-braun und milchig wirkt. Verantwortlich ist das Laub, das im Herbst ins Wasser fällt, dort abgebaut wird und das Wasser braun färbt.  mehr ...
Jeder, der einen Teich hat, wird früher oder später einmal mit dem Thema ‚Algen‘ konfrontiert. Die Algen selbst sind nie das Problem, sondern sie sind immer nur ein Anzeichen dafür, dass der Teich ein Problem hat. Und zwar eins, dass er ohne Hilfe der Algen nicht lösen kann. mehr ...