Öffnungszeiten Gastronomie an Feiertagen: Café: 10 - 18 Uhr; Palmenbistro: 11:00 - 18:00 Uhr. mehr

Wasserbewegung und Filterung machen die Teiche stabiler

Die gleiche Menge Staub, die Sie mehrfach pro Jahr auf der Terrasse zusammenfegen, fällt auch in den Teich - und wird irgendwann zu Schlamm. Darunter leidet oft die Wasserqualität. Teichwasser muss daher aufbereitet werden.

Manchmal reichen Pflanzen. Oft braucht man aber auch technische Filter. In jedem Fall muss das Wasser dorthin bewegt werden - am besten mit allen Schmutzpartikeln. Für Transport und Reinigung braucht man passende Wassertechnik.

Der Videoplayer wird geladen ...

Teichtechnik von NaturaGart

Seit über 40 Jahren eigene Entwicklung von Teichtechnik
Im eigenen Freilandlabor optimierte Teichtechnik
Technik für Pflege und Wartung jederzeit erreichbar
Betriebskosten-optimierte Teichtechnik-Systeme
An der Natur orientierte Teichtechnik-Systeme
NaturaGart-Teichtechnik für biologisch einwandfreie Teiche
Bevor man irgendeinen Teichfilter montiert, sollte man erst einmal die Problemlage prüfen. Hier gibt es Empfehlungen für verschiedene Problemlagen und Teich-Typen.

Mehr lesen
Schlammpartikel und Algen trüben die Sicht. Filter sammeln sie ein - je feiner desto besser. Hier gibt es Ideen für klares Wasser in Ihrem Teich.

Mehr lesen
Der Schlamm am Boden des Teiches ist die Ursache der meisten Probleme. Sedimentfallen saugen es automatisch ab, sonst helfen Schlammsauger.

Mehr lesen
Viele werden falsch aufgestellt, denn im Teich sind 230 Volt verboten. Andere verbrauchen sinnlos viel Strom. Hier steht, was wichtig ist.

Mehr lesen
Vorschrift: 230-Volt-Pumpen müssen in einen Schacht außerhalb des Teiches. Für 12-Volt-Teichpumpen gibt es auch interne Pumpenschächte, die alles einfacher machen.

Mehr lesen
Drei gleiche Teichpumpen, unterschiedlich dicke Leitungen: Zu dünne Schläuche vernichten über 90% der Pumpen-Leistung. Hier steht, was Sie wissen sollten.

Mehr lesen
Die Befestigung des Schlauches muss dauerhaft halten. Eine Bruchstelle außerhalb des Teiches führt meist zu massiven Wasserverlusten und Schäden an Teich und Umfeld.

Mehr lesen
Der gestalterische Mehrwert einer Teichabteilung wird oft unterschätzt. Hier gibt es fertig verschraubte Baugruppen oder die Komponenten für den Bau eigener Verteilungen.

Mehr lesen
Edelstahl-Spannschellen, Montagematerial und Kleber für Rohre aus Hart-PVC. Kunststoff-Bänder zum Eindichten von Gewinden und ein Super-Universal-Kleber für viele Fälle.

Mehr lesen
Unverrottbar aus Aluminium und Betonborden, getarnt mit einer Natursteinmauer und bepflanzt mit Polsterstauden. Verschiedene Größen, auch als Lagerplatz für Werkzeug etc.

Mehr lesen
Wer kristallklares Wasser im Gartenteich möchte, wird das ohne UV-Licht kaum schaffen. Die ultraviolette Licht vernichtet Algen, die die grünliche Wasserfärbung verursachen.

Mehr lesen
Eine wichtige Hilfe, besonders wenn im Frühling Blütenblätter oder kleine Fadenalgen auf der Oberfläche treiben. Gegen große Blätter hilft der Skimmer kaum.

Mehr lesen
Für Fischteiche sollte man einen Teichbelüfter in Reserve haben, falls die einzige Pumpe ausfällt. Hier steht mehr über Nutzen (und Grenzen) für den Einsatz einer Teichbelüftung durch einen Luftsprudler.

Mehr lesen
Es ist am besten, wenn Sie eine kleine Wasserfläche offen halten und dort das Wasser etwas bewegen. So verhindern Sie die Ansammlung giftiger Faulgase.

Mehr lesen
Stromverteilung ist immer auch ein Sicherheitsthema. Die richtige Regelung spart Energie und Geld. Hier gibt es gut funktionierende Lösungen.

Mehr lesen
Mehr als "nur" sicheres 12-Volt-Licht! Die NaturaGart-Lösung vermeidet Müll und schont die Nachtfalter durch eine optimale Wellenlänge und dezentrale Bauweise.

Mehr lesen

Teichtechnik für stabile Teiche

Eine zuverlässige Teichtechnik ist unerlässlich, um einen Teich optimal zu betreiben und in ein biologisches Gleichgewicht zu bringen und in dem Zustand zu halten. Natürliche Prozesse im Teich sollen durch die eingesetzte Technik unterstützt und gefördert werden. So können beispielsweise Mulm und Algen auf eine natürliche und schonende Weise entfernt werden. Dabei gibt es verschiedene Technische Geräte und Systeme, die genutzt werden können.

Wichtig ist mittlerweile, dass die Teichtechnik so nachhaltig und langlebig wie möglich und zugleich energiesparend und klimafreundlich optimiert ist. Eine gute Planung im Vorfeld und eine regelmäßige Wartung tragen dazu bei, dass der Teichbetrieb effektiv, nachhaltig, energie- und kostensparend zu gewährleisten ist.
Teichpumpe für den Wassertransport
Die Teichpumpe ist die wichtigste Komponente, die für eine ausreichende Wasserbewegung sorgt. Sie ist notwendig, um das Wasser durch den Teichfilter zu befördern und so für eine effektive Reinigung zu sorgen. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Pumpe eine ausreichende Förderleistung hat und gleichzeitig energieeffizient ist.

Auch die Wasserleitungen, sowie Fittings und Schellen spielen eine wichtige Rolle. Sie dienen dazu, das Wasser von der Pumpe zum Filter und zurück in den Teich zu transportieren und verbinden somit die gesamte Teichtechnik untereinander. Hierbei sollten hochwertige, robuste Materialien verwendet werden, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten.
Sedimentkontrolle und -Entfernung
Auch die Entfernung von Schlamm in Form von Sediment am Boden ist ein sehr wichtiger Aspekt der Teichtechnik. Hierbei kann man auf verschiedene Methoden zurückgreifen, wie z.B. Sedimentfallen, Saugvorfilter, Schlammsauger oder Teichroboter. Sedimentfallen und Saugvorfilter werden direkt bei der Planung berücksichtigt und sorgen für eine passive durchgehende Entfernung des Mulms am Grund des Teiches. Für zusätzliche Pflege eignen sich Schlammsauger oder Teichroboter. Mit diesen kann man die Wasserqualität verbessern und gezielt Sediment aus dem Teich entfernen.
Oberflächenabsaugung ermöglichen
Skimmer gibt es in verschiedenen Größen und Typen. Standskimmer eignen sich für eine feste Aufstellung im Uferbereich, während Schwimmskimmer an der Wasseroberfläche treiben und sich automatisch dem Wasserstand anpassen. Diese saugen das Oberflächenwasser ab und entfernen Blütenstaub und kleine Blätter aus dem Teichsystem. Diese Teichtechnik reduziert also im Vorfeld die Bildung von Sediment am Teichgrund.
Teichfilter und UV-Anlagen für klares Wasser
Ein Teichfilter ist ebenfalls unerlässlich, um den Teich sauber und klar zu halten. Die Wahl des passenden Filters hängt dabei von der Größe und der Art des Teichs ab. Unsere Teichfilter sind modular erweiterbar und verbessern die Wasserqualität zusätzlich zu einem Filtergraben. Fischteiche benötigen generell eine höhere Filterleistung, da durch Futter und Exkremente deutlich mehr Trübstoffe, sowie Nährstoffe im Wasser vorhanden sind.

UV-Anlagen können zusätzlich genutzt werden, um eine Grünfärbung durch einzellige Algen zu minimieren. Wichtig ist, dass UV-Anlagen vor einem Standardfilter aufgestellt werden, sodass die abgetöteten Algen ausgefiltert werden. Ohne Kombination mit anderer Teichtechnik gelangen die abgestorbenen Algen zurück in das Teichsystem und geben im Laufe der Zeit Nährstoffe frei, welche die nächste Algenblüte begünstigen.
Wasserbewegung im Winter
Eine effektive Wasserbewegung ist ebenfalls wichtig, um das Teichwasser zu belüften und Sauerstoff in das Wasser zu bringen. Im Sommer erfolgt dies mit Hilfe der Teichpumpe über die Quelle oder den Bachlauf. Besonders im Winter ist es wichtig, dass die Eisdecke nicht komplett geschlossen ist, sodass ein besonders für Fische und Amphibien lebensnotwendiger Gasaustausch stattfinden kann. Hierbei kann man auf verschiedene Systeme zurückgreifen, wie z.B. Teichbelüfter mit Ausströmersteinen oder kleine Fontänen. Diese dienen nicht nur der Belüftung, sondern tragen auch zur optischen Aufwertung des Teiches bei. Nach Möglichkeit sollte die Teichtechnik im Winter speziell angepasst werden, sodass die Temperaturschichtung des Wassers erhalten bleibt.