Unser Online-Shop verwendet Cookies. Durch Nutzung der Webseiten zeigen Sie sich damit einverstanden. (mehr erfahren)
Teiche richtig bauen
Blätter, Blütenstaub… alles was auf den Teichgrund fällt, zersetzt sich und wird Bestandteil einer wachsenden Sedimentdecke. Einer Moderschicht, die die Ursache für fast alle Teichprobleme ist. Da stellt sich die Frage: wie bekommt man den Schlamm aus dem Teich? mehr ...
Vertrocknete Blätter, Blütenstaub und andere nährstoffhaltige Partikel sollten aus dem Teich entfernt werden, damit sie nicht vermodern und zur Faulschlammbildung beitragen. Ein wirksames Mittel dafür ist die ZielSaugTechnik mit deren Hilfe Ablagerungen am Grunde des Gartenteichs abgesaugt und zum Filtergraben oder Modulfilter transportiert werden. mehr ...
Wer heute einen Teich anlegt, baut in der Regel einen Folienteich. Früher wurde für den Bau dieser individuellen Teichbecken Stahlbeton verwendet. In dieser Kurz-Info stellen wir vor, wie man Folienteiche bauen kann, die nach dem NaturaGart-System für Teichabdichtungen geplant wurden. mehr ...
naturagart.tv präsentiert ständig neue Informationen, die es erlauben, den Gartenteich selbst anzulegen. In diesem Beitrag geht es um das Berechnen der Teichfoliengröße. Mit der Methode können die Maße der Teichgrube auf die für den Teich benötigte Teichfolie passgenau übertragen werden. Überstehende Teichfolie wird vermieden und die Kosten können dadurch erheblich sinken. mehr ...
Für die Abdichtung von Gartenteichen jeder Art, sei es Schwimmteich, Fischteich oder Naturteich, eignet sich Teichfolie am besten. Durch mechanische Einwirkungen kann Teichfolie jedoch beschäftigt werden, was mit Reparaturaufwand verbunden ist, in Schwimmteichen und Fischteichen kommt zusätzlich das Risiko durch die schädigende Einwirkung von UV-Licht. Wie Teichfolie geschützt werden kann und der Teich gleichzeitig ein völlig natürliches Aussehen erhält, erläutert das Video „Teiche dauerhaft bauen“. mehr ...
Mit NaturaGart können Sie die Teichfolie für Ihren Gartenteich selber verlegen. Dazu wurden die Arbeitsschritte so gestaltet und in den Bauanleitungen beschrieben, dass sie auf Anhieb gelingen. Das Video „Teichfolie verlegen“ zeigt es anschaulich. mehr ...
Der dritte Teil aus der Serie „Teiche dauerhaft bauen“ führt durch die Schnellbautechnik, mit der ein Teich wirkungsvoll geschützt werden kann. Durch das Vermörteln erhält die Folie des Gartenteichs eine steinharte Panzerung. Daran prallen die für sie schädlichen, ultravioletten Strahlen des Sonnenlichts ab. Auch die spitzen Kanten von Steinen und Tierkrallen dringen nicht durch die Teichfolie durch, wenn der Grund des Teichs betoniert wird. mehr ...
Ungeschützte Teichfolie kann beschädigt werden. Um das zu verhindern, hat NaturaGart die Teichbautechnik zur Vermörtelung von Gartenteichen entwickelt. Mit dieser Methode werden heute besonders oft Schwimmteiche gebaut. Sie kann aber ebenso, um kleine Teiche sehr robust zu bauen. mehr ...
Beim Bau einer Brücke im Garten stellen sich viele die Frage, ob sie sich das zutrauen können. Im neuen Video „Montage einer Teichbrücke“ zeigt NaturaGart, wie die vorgefertigten Träger ohne Vorkenntnisse zusammengebaut werden können. Die stabilen und rostfreien Aluminiumträger wurden von NaturaGart entwickelt und sind in unterschiedlichen Breiten in Spannweiten von 1,5 Meter bis 8 Meter verfügbar. Die Träger werden bei NaturaGart passend zugeschnitten und gebogen. Die Teichbrücke kann so gebaut werden, dass sie sich sogar für die Befahrbarkeit mit Autos eignen kann. NaturaGart liefert Sonderanfertigungen nach Vorgaben des Kunden, genauso wie Standardgrößen, die ab Lager lieferbar sind. mehr ...
Dieses Video aus der Serie „Teiche dauerhaft bauen“ geht in weiteren Details auf die von NaturaGart selbstentwickelte Komponente der Verbundmatte ein. Durch das Aufbringen von Mörtel auf die Verbundmatte entsteht eine stabile Schale, die erhebliche Vorteile zu der üblichen Bauweise von Gartenteichen aufweist - die spezielle Faserstruktur macht es möglich. Norbert Jorek zeigt die einzelnen Schritte des Einbaus dieser Schutzschicht. mehr ...
Teichfolie panzern: Mit NaturaGart können Sie die Teichfolie in Ihrem Gartenteich durch einen Mörtelpanzer schützen und so gleichzeitig dafür sorgen, dass der Eindruck von natürlichem Teichboden entsteht. Sehen Sie in diesem Video die Arbeitsschritte zur Sicherung Ihrer Teichfolie gegen Beschädigungen von aussen. mehr ...
Das „Panzern“ ist sehr wichtig, denn es macht eine Teichfolie unangreifbar. Dafür wird eine dünne Mörtelschicht auf Verbundmatte über der Folienoberseite aufgetragen. Auf diese Weise wird bei minimalem Materialeinsatz eine robuste Schutzschicht geschaffen, die das Herzstück des Gartenteichs vor der zerstörerischen Wirkung des ultra-violetten Lichts der Sonnenstrahlen bewahrt, aber auch gegen Beschädigungen durch Tierkrallen, Eisschollen oder scharfkantige Gegenstände sichert. Es ist ein bewährtes Verfahren, das von NaturaGart erstmals beim Bau des Unterwasserparks angewandt worden ist. Später wurde es auf Gartenteiche jeder Art und Größe übertragen. Seitdem sind Bautechnik und –material kontinuierlich weiterentwickelt und verfeinert worden. mehr ...
Früher wurde der Mörtel direkt auf der Baustelle hergestellt. Heute hingegen werden in der Regel fertige Mörtelmischungen verarbeitet. Der Grund: auf diese Weise wird eine bessere Festigkeit des Baustoffs sichergestellt. Denn wenn die großen und kleinen Sandkörner in der Mörtelmischung gleichmäßig verteilt sind, werden sie vom Zement besonders gut miteinander verbunden. Nicht nur beim Hausbau. Auch beim Panzern der Folie mit dem Teichbaumörtel. mehr ...
Mörtel lässt sich auf vielerlei Weise herstellen. Die Art der Herstellung ist ausschlaggebend für seine Qualität. Das Ergebnis kann höchst unterschiedlich ausfallen. Denn: wer einen guten Mörtel mischen will, braucht Sachkenntnis und Erfahrung. Es muss einiges beachtet werden. Zum Beispiel das Verhältnis von Zement und Sand. Erfahren Sie mehr im Teil 7 der Serie „Teiche dauerhaft bauen“. mehr ...
Im 9. Teil aus der Serie „Teiche dauerhaft bauen“ zeigt naturagartTV wie auch steile Hangflächen im Gartenteich vermörtelt werden. Während ebene Flächen fast ein Kinderspiel sind, sieht es beim Auftragen des Mörtels an Hängen bereits anders aus. So muss man beim Teichbau sicherstellen, dass die Teichfolie stets glatt auf dem Untergrund aufliegt. Sie darf z.B. keine Spannungen oberhalb der Kehle am Fuß des Hangs aufweisen. mehr ...
Die Oberfläche einer Teichpanzerung kann rau, aber auch glatt gestaltet werden. Für Naturteiche ist die raue Ausführung besser. Denn dadurch beugt man Schäden durch Krallen vor, da Tiere auf dem Teichgrund leichter Halt finden und darum das Gewässer problemlos verlassen können. Raue Flächen sind allerdings nicht sehr hautfreundlich. Darum sollte der gepanzerte Grund in Schwimmteichen eine glatte Oberfläche haben. Teil 8 aus der Serie „Teiche dauerhaft bauen“ zeigt die Nachbearbeitung der Teichpanzerung. mehr ...
Mörtel muss verarbeitet werden, so lange er nass ist. Wenn die Feuchtigkeit aus ihm schwindet, kann man keine weitere Schicht mehr auftragen. Denn die alte und die neue Mörtellage würden nicht mehr zu einer homogenen Einheit verschmelzen. Das wird vor allem dann zum Problem, wenn bereits aufgetragene Mörtelschichten Mängel aufweisen. Für die erforderlichen Nacharbeiten braucht man deshalb einen ganz speziellen Mörtel. Zum Beispiel den Reparaturspachtel von NaturaGart. mehr ...