Übersicht

Der Videoplayer wird geladen ...

NaturaGart Filtergraben für Gartenteiche

NaturaGart hat mit dem Filtergraben eine Filtertechnik entwickelt, der sehr naturnah funktioniert. Als Faustregel gilt, dass die Größe des Filtergrabens etwa 20-30% der Größe des Gartenteiches betragen sollte. Im Filtergraben wachsen Teichpflanzen und nehmen Nährstoffe auf.

Pumpe senkt den Wasserspiegel im Filtergraben

Eine Pumpe, die am Ende des Filtergrabens steht, transportiert das Wasser zu einer Quelle aus der das Wasser dann über einen Bach in den Gartenteich zurückfließt. Im Filtergraben sinkt der Wasserspiegel und das Wasser aus dem Gartenteich kann in den Filtergraben nachströmen.

Vorteile eines Filtergrabens am Gartenteich

– Sedimente setzen sich zum größten Teil im Filtergraben ab
– Teichpflanzen bauen die Sedimente ab und verwerten sie
– der Filtergraben muss nur alle 5 bis 10 Jahre gereinigt werden
– der Filtergraben ist billiger als jede technische Lösung

NaturaGart Teichfilter zusätzlich einsetzen

Wenn der Filtergraben nicht ausreicht und sich die Sedimente nicht ausreichend absetzen können, kann man zusätzlich einen modularen NaturaGart Teichfilter aufstellen. Der Teichfilter wird an der Quelle des Bachs eingesetzt und wird insbesondere bei Fischteichen notwendig sein.

Informationen über die Entfernung von Schlamm und Sedimenten aus dem Gartenteich

Alle Informationen über modulare Teichfilter erhalten Sie auf der Seite www.naturagart.de. Sie können sich dort auch über alle anderen Produkte informieren, mit denen Sie das Wasser in Ihrem Gartenteich sauber halten können (UV-Filter, Ziel-Saug-Technik, Sedimentfalle um.).