Übersicht

230 Volt Pumpen dürfen nicht in den Teich

Teichpumpen mit 230 Volt müssen außerhalb des Teiches aufgestellt werden. Pumpen mit Sicherheitskleinspannung von 12 Volt hingegen darf man in den Teich einbauen. Das reicht für die meisten Gartenteiche aus.

Der Videoplayer wird geladen ...
lieferbar  
Artikel Nr. 37020
229,00 € *

lieferbar  
Artikel Nr. 37401
279,00 € *

lieferbar  
Artikel Nr. 37402
329,00 € *


230 Volt Pumpen sind im Teich nach VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik e. V.) Richtlinien nicht zulässig. Die Regeln besagen, dass 230 Volt Pumpen nicht ungeschützt im Teich liegen dürfen. Eine Erdung schaltet die Pumpe bei einem Defekt aus. Wenn diese Erdungsleitung jedoch gestört ist, kann der Strom tödlich durch den Körper laufen.

Kleinspannungspumpen - Sicherheit am Gartenteich

Zulässig im Gartenteich sind nur Pumpen mit 12 Volt. Diese Sicherheitskleinspannung ist harmlos und wird durch einen Trafo außerhalb des Teiches mit der 230 Volt Steckdose verbunden. Diese Leistung reicht in der Regel für alle Teiche aus. Wenn mehr Druck benötigt oder mehr Wasser befördert werden muss, kann man eine 230 Volt Pumpe in einem externen Pumpenschacht zwei Meter vom Teich entfernt aufstellen.

Pumpen sollten generell nicht offen in den Teich gestellt werden. Diese und die Leitungen verwachsen mit Pflanzen und Algen, sodass man im Laufe der Zeit die Technik Unterwasser nur noch schwer erreichen kann.

Viele Pumpen haben große Öffnungen. Diese saugen Molche, Frösche und Libellenlarven oder andere Insekten an. Ungeschützt erleiden die Tiere schwere, meist tödliche, Verletzungen. Jede Pumpe kann man mit einem passenden Vorfilter nachrüsten und sicherer machen.

Optimale Aufstellung der Pumpe

Das NaturaGart System positioniert eine 12 Volt Pumpe in einem internen Pumpenschacht am Ende des Filtergrabens. Dort ist die Pumpe immer erreichbar und wächst nicht zu. Die Technik kann bei Bedarf überprüft, Ersatzteile und Pflegemittel werden. Die Vorfilter liegen am Grund des Filtergrabens und werden mit einer Kiesschüttung bedeckt.

Für eine zufriedenstellende Wasserqualität ist in der Regel eine Pumpe nötig. Das Pump-Filter Konzept muss jedoch richtig dimensioniert und eingebaut werden, ansonsten kann das Gegenteil eintreten.