Übersicht
Der Videoplayer wird geladen ...
lieferbar
368,00 € *
lieferbar
309,00 € *

Warum braucht man Teich-Technik?


Ob Gartenteich oder großer See: Im Wasser laufen unzählige biologische Prozesse ab. Blütenstaub,
Blätter und weiteres Material gelangen durch Wind und Wetter in den Teich, sinken auf den Grund
und werden zu Schlamm. Dieser Schlamm besteht aus reichlich Nährstoffen. Die Seen in der Natur
können dank ihrer Größe gut damit umgehen. Doch ein deutlich flacherer Gartenteich braucht für
den Umgang mit Schlamm technische Unterstützung.


Was ist das Ziel von Teich-Technik?


Es geht vor allem um klares und möglichst nährstoffarmes Wasser. Denn die im Wasser gelösten
Nährstoffe bilden die Nahrungsgrundlage für Algen und unerwünschte Bakterien. Die Folge von
vielen Nährstoffen: Das Wasser wird dank Algenwuchs und Bakterien grau oder grün. Kein Fisch ist
mehr zu sehen und schwimmen will in diesem trüben Wasser auch niemand. Das Ziel von Teich-
Technik ist deshalb die Filterung und Reinigung des Wassers, damit es kristallklar wird.


Welche Arten von Teich-Technik gibt es?


In einem Teich von NaturaGart durchläuft das Wasser zur Filterung und Reinigung mehrere
technische Stufen. Grundsätzlich gilt: Das Teichwasser wird in einen vom Teich abgetrennten
Filtergraben geleitet und dort auf natürliche Weise gereinigt. Vor und nach dieser Reinigung kommt
aber weitere Teich-Technik zum Einsatz.


1.    Skimmer
Skimmer schöpfen die Wasseroberfläche ab und verursachen dort eine leichte und stetige Strömung.
Über die Ziel-Saug-Technik sind die Skimmer in NaturaGart-Teichen mit dem Filtergraben verbunden.
Im Skimmer ist ein Sieb installiert, in dem sich vor allem Fadenalgen und andere Kleinteile von der
Wasseroberfläche sammeln lassen. Besonders im Frühjahr kann deshalb der zeitweise Einsatz von
Skimmern helfen, die Menge des eingetragenen Nährstoffs in den Filtergraben zu transportieren.


2.    Sedimentfalle
Am Teichboden werden sogenannte Sedimentfallen eingebaut. Diese saugen das Wasser und damit
auch unerwünschten Schwebstoffe an. So entsteht am Teichboden eine schwache, aber dauerhafte
Strömung im Gartenteich. Über an den Sedimentfallen befestigte Rohrleitungen wird das Wasser mit
den nährstoffhaltigen Schwebstoffen in den Filtergraben weitergeleitet. Die Nährstoffe werden so
aus dem Bereich des Teiches entfernt, der für Schwimmen oder für die Fische klar bleiben soll.


3.    Ziel-Saug-Technik
Die Rohrleitungen des Skimmers und der Sedimentfallen führen zu einem Sammelschacht. Dort kann
über Schieber geregelt werden, wieviel Wasser durch welche Leitung in den Filtergraben geleitet
wird. Diese Ziel-Saug-Technik funktioniert nach einem Schwerkraft-System. Wenn aus dem
Filtergraben Wasser abgepumpt wird, gelangt über ein am Sammelschacht installiertes Rohr Wasser
in den Filtergraben.


4.    Filtergraben
Im Filtergraben kommen die Pflanzen als Reinigung und Filterung zum Einsatz. Der Filtergraben ist ein
vom eigentlichen Teich abgegrenzter Bereich, in dem Über- und Unterwasserpflanzen angepflanzt
sind. Über Sedimentfallen, Skimmer und Ziel-Saug-Technik wird der Filtergraben stetig mit
nährstoffhaltigem Wasser versorgt. Die Pflanzen verarbeiten diese Nährstoffe für ihr Wachstum und
entziehen so endgültig den Algen und Bakterien ihre Lebensgrundlage. Statt das Algenproblem mit
Gift zu bekämpfen, werden die Algen in NaturaGart-Teichen ausgehungert.

   
5.    Teichpumpe
Mit der Teichpumpe wird der Wasserkreislauf im Gartenteich in Bewegung gehalten. Das Wasser aus
dem Filtergraben wird mithilfe der Teichpumpe in einen letzten Filter weitergeleitet. Bei NaturaGart
wird hier besonders auf den Tierschutz geachtet. Vor die Ansaugöffnung der Pumpe können Vorfilter
montiert werden, sodass Molche, Kaulquappen und andere Wassertiere nicht in die Pumpe geraten.


6.    Modulares Filtersystem
Je nach Größe und Nutzung des Teiches bietet NaturaGart dafür passende Filtermodule an, um auch
noch die feinsten Schwebstoffe aus dem Wasser zu entfernen. Je nach Jahreszeit können dabei mit
wenigen Handgriffen die Filterschäume ausgetauscht werden. Diese Schäume sind auf
unterschiedliche Partikelgrößen ausgerichtet. Im Frühjahr sind mehr grobe Partikel, im Sommer vor
allem sehr feine Partikel im Wasser. Darauf lässt sich das Modulare Filtersystem einstellen.


Deshalb braucht man Teich-Technik


Teich-Technik hilft, das Teichwasser zu reinigen und schützt den Gartenteich vor der Verlandung. Der
Teich bleibt so ein naturnaher Ort mit hohem Freizeitwert. Denn nur in sauberem Wasser können
Menschen ungestört schwimmen und Fische stabile Lebensbedingungen vorfinden.