Unser Online-Shop verwendet Cookies. Durch Nutzung der Webseiten zeigen Sie sich damit einverstanden. (mehr erfahren)
Übersicht

Der Videoplayer wird geladen ...
lieferbar
ab 10,60 €
 
lieferbar
ab 10,95 €
 
bestellbar
25 KG
7,90 € *
 

Teiche dauerhaft bauen, Teil 9

Im 9. Teil aus der Serie „Teiche dauerhaft bauen“ zeigt naturagartTV wie auch steile Hangflächen im Gartenteich vermörtelt werden. Während ebene Flächen fast ein Kinderspiel sind, sieht es beim Auftragen des Mörtels an Hängen bereits anders aus. So muss man beim Teichbau sicherstellen, dass die Teichfolie stets glatt auf dem Untergrund aufliegt. Sie darf z.B. keine Spannungen oberhalb der Kehle am Fuß des Hangs aufweisen.

Bei einer gespannten Teichfolie in der Kehle entstünden Hohlräume. Das hätte zur Folge, dass sich später dort die Folie aufgrund der Wasserlast dehnt und dadurch an Widerstandskraft einbüßt. Dieser Gefahr kann man vorbeugen, wenn man mit dem Vermörteln am tiefsten Punkt beginnt und sich nach oben hocharbeitet. Denn dann kann man auftretende Folienspannungen mit nachrutschender Teichfolie ausgleichen. Wenn der Teich hingegen von oben nach unten vermörtelt wird, geht das nicht. Denn dann liegt der schwere Mörtel bereits auf der Folie drauf. Zur Unterstützung der Arbeit sollte Teichfolie und Verbundmatte mit Sandsäcken fixiert werden, damit das Gewicht des Mörtels sie nicht hinab ziehen kann. Beim Vermörteln von langen, steilen Hängen braucht man zwar Erfahrung und Sachkenntnis, aber Kunden von NaturaGart haben Zugriff auf umfangreiches Informationsmaterial und persönliche Beratung.