Highlight: Afrikanische Modenschau am 19.5 & 20.5 um 15:00 Uhr
Öffnungszeiten Gastronomie an Feiertagen: Café: 10 - 18 Uhr; Palmenbistro: 11:00 - 18:00 Uhr. mehr

Ruhe für den Teich

Der Winter naht und viele Teichbesitzer fragen sich, wie Sie die Überwinterung des Teiches sicherstellen. Besonders, wenn Fische bei Ihnen im Teich leben, gibt es ein paar Punkte zu beachten. Geschäftsführer Norbert Jorek von NaturaGart beschreibt die Prozesse in Teichen mit einer komplett gefrorenen Oberfläche.

Kurz gesagt: als Teichbesitzer sollten Sie dem Teich so viel Ruhe gönnen wie möglich. Ein paar Empfehlungen sollten trotzdem umgesetzt werden und helfen sogar noch beim Energie und Geld sparen.

So überwintern Sie Ihren Fischteich

Lebenswichtiger Sauerstoff

Alle biologischen Prozesse im Teich laufen verlangsamt ab. Die Fütterung von Fischen sollte den Umgebungstemperaturen angepasst werden, denn ihre Verdauung stellen sie fast ein. Entsprechend reduziert NaturaGart bei fallenden Temperaturen die Fütterung für alle Fische im Park gleichmäßig - unterhalb von 5°C wird nicht mehr gefüttert. Im Frühjahr läuft es umgekehrt: Ab 5°C wird mit jedem Grad mehr auch mehr gefüttert.

Die Atmungsprozesse von allen Organismen verbrauchen Sauerstoff und geben Kohlenstoffdioxid frei. Auch wenn die Atemfrequenz von Fischen deutlich verlangsamt wird, nimmt die Sauerstoff- (O2)Konzentration ab und die Kohlenstoffdioxid- (CO2) Konzentration steigt. Wenn die Teichoberfläche komplett von Eis bedeckt ist kann auch kein Gas durch Diffusion mit der Umgebungsluft ausgetauscht werden. Für die Tiere eine negative Situation, denn zu hohe CO2 Konzentrationen können zum Ableben von Tieren führen.
Fische reduzieren Ihre Atmung im Winter, sind jedoch immer auf Sauerstoff angewiesen. Je höher der Fischbesatz ist, desto mehr Sauerstoff wird benötigt.
Große Mengen an Sedimenten auf dem Teichgrund beherbergen eine nahezu unendliche Anzahl von Mikroorganismen, welche ebenso O2 verbrauchen und den Prozess beschleunigen. Bei viel Sediment am Grund kann ein Teich irgendwann auch "umkippen" - das Leben im Teich stirbt. Dagegen können Sie sich mit einer üppigen Bepflanzung ihres Teiches wappnen. Pflanzen produzieren durch die Photosynthese O2 und nehmen CO2 auf. Zusätzlich sollten Sie vor dem Winter Sediment vom Teichgrund entfernen. So reduzieren Sie zusätzlich die Bildung von Faulgasen, welche durch Destruenten bei der Zersetzung des organischen Materials frei werden.

Gasaustausch über die Wasseroberfläche

Daher sind eisfreie Stellen an der Wasseroberfläche über den Winter für die Teichbewohner eine entscheidende Hilfe. Bereits etwas Bewegung im Wasser reicht aus, um offene Stellen am Einlauf zu schaffen. CO2 kann aus dem Gewässer entweichen und O2 kann in das System diffundieren.
Eisfreie Stellen im Teich ermöglichen den Gasaustausch. Eine kleine Pumpe kann für leichte Wasserbewegung an der Oberfläche sorgen am Zulauf sorgen.
Für diesen Zweck gibt es verschiedene Vorgehen: entweder werden Eisfreihalter und Teichbelüfter eingesetzt oder eine schwache Teichpumpe sorgt für Wasserbewegung. Eine kleine Teichpumpe verbraucht meist weniger Strom als die Pumpe für den Saisonbetrieb und ist somit wesentlich wirtschaftlicher. Die normale Teichpumpe ist für den Winterbetrieb meist überdimensioniert, denn die Leistung sorgt für eine komplette Durchmischung der Temperaturschichten im Teich. Der Wasserstrom gelangt bis auf den Grund und drückt warmes Tiefenwasser nach oben, wo es an der Luft abkühlt. Das Wasser im Teich wird dadurch deutlich kälter. Teichbelüfter mit Ausströmersteinen sollten deshalb auch nicht am Teichgrund betrieben werden. Es reichen in der Regel etwa -30cm unter der Wasseroberfläche.
Teichbelüfter sorgen ebenso für eisfreie Stelle an der Teichoberfläche. Die Ausströmer sollten jedoch nicht am Teichgrund installiert werden, denn dann durchmischen sie die Temperaturschichtung des Gewässers.

Fazit

Die Meinung des Biologen Jorek ist eindeutig: "Neben der schwachen Wasserbewegung gibt es nur eines, was Sie im Winter für die Fische tun können: Machen Sie einfach nichts! Verzichten Sie auf Schlittschuhlaufen, werfen Sie nichts auf die Eisplatte. Gönnen Sie den Fischen eine stressfreie Winterpause".

Weiterer Beitrag zum Thema Überwinterung: https://www.naturagart.de/blog/Wie-mache-ich-meinen-Teich-winterfest/

Hinweis an die Redaktion

Sie sind herzlich eingeladen, sich persönlich ein Bild von der Einzigartigkeit des Parks von NaturaGart zu machen. Sprechen Sie uns einfach an. Sie können sicher sein, dass Sie mit einer tollen Geschichte für Ihr Medium im Gepäck anschließend wieder nach Hause fahren. Weitere hochauflösende Pressefotos finden sie unter Fotos.