Kleinteiche panzern

Loading the player ...

Kleinteiche panzern

Ungeschützte Teichfolie kann beschädigt werden. Um das zu verhindern, hat NaturaGart die Teichbautechnik zur Vermörtelung von Gartenteichen entwickelt. Mit dieser Methode werden heute besonders oft Schwimmteiche gebaut. Sie kann aber ebenso eingesetzt werden, um kleine Teiche sehr robust zu bauen.

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Kleinteiche panzern

Kleine Teiche dauerhaft sichern

| Von | Kategorie: Teiche richtig planen

Auch beim Bau kleiner Gartenteiche ist es ratsam, die Folie im Teich mit einer Panzerung zu beschichten, um sie gegen Beschädigungen und ultraviolette Strahlen zu schützen. Teiche an Schulen, für Wasserspielplätze oder Springbrunnen im Garten werden so praktisch unzerstörbar.

Das Gestalten der Panzerung im kleinen Teich

Die Folie dichtet den Teich zum Untergrund hin ab. Durch eine von Naturagart entwickelte Panzerung kann sie besonders gut geschützt werden. Die Panzerung ist eine widerstandsfähige Schutzschicht, die auf die Teichdichtung aufgetragen wird.

Für ihre Herstellung wird die Verbundmatte auf die Folie geklebt und mit Mörtel beschichtet. Auf diese Art erhält der Teich eine unempfindliche Schale. Mörtel wird wie Beton aus Sand und Zement hergestellt. Allerdings ist die Körnung des Sandanteils erheblich feiner, so dass der Mörtel geschmeidiger ist. Darum bindet er besser und trocknet schneller. Mörtel wird in der Regel auch fester als eine vergleichbare Betonmischung.

Die exakte Zusammensetzung der einzelnen Bestandteile in Mörtelmischungen kann genau auf das jeweilige Anwendungsgebiet abgestimmt werden. Das ist beispielsweise beim NaturaGart-Teichbaumörtel der Fall. Er wurde extra für das Panzern der Teichfolie entwickelt und trägt dazu bei, dass die Schutzschicht auf der Oberseite der Teichfolie elastisch bleibt. Die Fasern der Verbundmatte stellen sicher, dass die eingeschlämmte Mörtelschicht „arbeiten“ kann.

Der Teich wird mit Mörtel beschichtet

Die Herstellung der panzerartigen Schutzschicht aus Teichbaumörtel und Verbundmatte ist nicht schwer. Man vermischt einfach die benötigte Menge Teichbaumörtel mit Wasser. Bei sehr kleinen Baustellen reicht dafür zumeist ein Rührstab, bei größeren Teichen werden in der Regel Mörtelmischer eingesetzt. Wenn man der Teichschale eine farbliche Tönung verleihen will, fügt man dem Mörtel noch das entsprechende Farbpulver hinzu.

Die erste Mörtelschicht der Panzerschale wird sehr feucht aufgetragen. Die zweite Lage ist in der Regel etwas steifer. Sie wird deshalb auch mit etwas weniger Wasser angerührt. Auf die Wände wird eine 5-10 mm dünne Schicht aufgetragen. An heißen Tagen ist es ratsam, einen halben Zentimeter hinzugeben, da das Wasser zumeist schneller verdunstet als der Mörtel es binden kann. Die Mörtelschicht auf der Sohle des Teiches wie auf der oberen Terrasse ist 3 bis 5 cm dick. Dadurch erhöht sich die Belastbarkeit der Teichschale. Diese Methode eignet sich damit im ganz besonderen Maße für Schulteiche, Springbrunnen-Teiche, kleine Teiche mit Wasserspielen und Teiche, die als Wasserspielplätze konzipiert wurden.

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar