Innerhalb der 1.500 m² großen Palmenhalle übernimmt die Seeterrasse die Funktion einer flexibel nutzbaren Veranstaltungsfläche. Dort finden gleichermaßen Messen, Konzerte oder Feiern statt. Gleichzeitig bietet die Seeterrasse eine optimale Alternative, falls eine für die Tempelbucht geplante Feier wetterbedingt in die Palmenhalle verlegt werden muss.

Hier finden Sie wichtige Daten zur Seeterrasse.

Reservierung telefonisch: 05451/5934-329, per Email gastronomie@naturagart.de

Der Videoplayer wird geladen ...

NaturaGart-Vorteil: Sichtkontakt auf den See

Seitenwand zum See fast komplett zu öffnen
Heller lichtdurchfluteter Raum
Schattierung gegen zu viel Sonne
Heizbar
Fertige Infrastruktur

Anordnung: quer

Bester Blick aufs Wasser
Im Regelfall stehen die Tische senkrecht zur Außenwand. Dann hat jeder Gast freien Blick auf den See.

Standard-Sitzplätze

Langtische zum Wasser
Der Blick zum Wasser funktioniert auch gut mit langen Tischen. Jeder Sitzplatz ist übrigens 10 cm breiter als üblich.

Standard-Bestuhlung

Maximal 192 Sitzplätze
Bei kleineren Gruppen können wir den Raum mit Pflanzcontainern in Bereiche z.B. für einen Sektempfang unterteilen.

Anordnung: längs

Tische in Längsrichtung
Gute Lösung bei Vorträgen – allerdings hat dann nur die Hälfte der Gäste einen Bick auf den See.

Buffet in der Mitte

Von allen leicht erreichbar
Das Buffet steht meistens in der Mitte des Raumes und ist von beiden Seiten optimal nutzbar.

Sonder-Bestuhlung, längs

Maximal 168 Sitzplätze
Alternativplan für ein Buffet an der Längsseite. Buffet-Nutzer blockieren dann aber den Blick auf den See.

Anordnung: schräg

Wirkt etwas lockerer
Der Nachteil ist allerdings, dass die Gäste keinen gleichwertigen Blick auf den See haben.

Aktionsraum

Raum für Veranstaltungen
Ein Bereich der Seeterrasse bleibt frei und bietet Platz für einen Empfang, Ansprachen etc.

Gesprächs-Raum

Unterhaltung an Stehtischen
Das werden viele genießen: Nicht nur sitzen, sondern die Möglichkeit für intensive Gespräche nutzen.

Vortrags-Veranstaltungen

234 bequeme Sitzplätze
Die Standard-NaturaGart-Stühle sind etwas breiter und bequemer als normal. Optional sind Klappstühle möglich.

„Open Air“

Ideale Bedingungen
Durch die zu öffnende Außenwand ist es fast wie draußen – dennoch geschützt vor zu viel Sonne und Regen.

Standard-Bestuhlung

Bis 234 Sitzplätze
Bei versetzten Stuhlreihen verliert man ca. 17 Plätze. Die Gesamtzahl hängt ab von der Größe der Bühne.

Fischgräten-Bestuhlung

Auf Redner ausgerichtet
Dadurch entsteht ein Freiraum für den Redner. Man kann das zusätzlich noch durch eine Bühne aufwerten.

Kombinationen

Kommunikations-Bereich
Stehtische sind ideal für einen Sektempfang, etwas Fingerfood – und natürlich die Gespräche.

Sonder-Bestuhlungen

Optisch besser, aber weniger Plätze
Beispiele für Fischgrät-Bestuhlung, parlamentarische Bestuhlung sowie eine Kombination mit Stehtischen.

Top-Veranstaltung

Repräsentative Ausstattung
Bei High-End-Veranstaltungen holen wir oder die Gastgeber spezialisierte Unternehmen mit ins Boot.

Bühne Frei

Das bleibt in Erinnerung
Solch ein Umfeld gibt es selten. Die IHK ehrt die besten Auszubildenden im Kreis Steinfurt (siehe auch das Video oben).

Bestuhlung Top-Event

Maximal 295 Sitzpläte
Bei warmem Wetter und offenen Türen können wir Fluchtwege anders regeln und die Fläche vergrößern.

Messe-Halle

Das Unternehmen präsentieren
Die Seeterrasse bietet viel Platz für Messestände, Stehtische, Sitzgruppen etc. Eine ideale Firmen-Präsentation. Hier gibt es ein Video über die jährliche → NaturaGart-Messe.

Ambiente für Produkte

Firmen-Präsentation
Attraktiv auch eine Kombination mehrerer Aussteller einer Branche. Jeder hat seinen Stand, nutzt aber die Infrastruktur. Hier gibt es ein Video über die → Einbruchsschutz-Messe.

Es geht noch mehr

Bis zu 2.000 m² sind möglich
Von November bis Mitte März ist die Tauchbasis geschlossen, dann steht im Prinzip die gesamte Halle zur Verfügung. Nur die geschlossenen Räume und die Seeterrasse sind heizbar (s.u.)

Elektro

Ausreichende Energieversorgung
Zwei getrennt abgesicherte Stromverteiler mit jeweils 3 Steckdosen, die mit 16 Ampère abgesichert sind sowie 2 CEE-(Kraft-)Steckdosen, insgesamt jeweils 3 x 16 Ampère.

Wasser/Abwasser

Für Theken und Buffets
Für den Aufbau einer Theke gibt es die Anschlüsse im Bereich der Treppe. Für große Veranstaltungen können auch große Thekenanlagen hinzugemietet werden.

Maße

Insgesamt 240 m²
Die Fläche ist mit dunkelbraunem Pflaster in „Altstadt-Optik“ ausgelegt. An der äußeren Glaswand befinden sich die Fluchtwege, abgetrennt durch Pflanzbehälter.

Bühne

Besser sichtbar werden
NaturaGart verfügt über eine Bühne in der Größe 8 x 4 m. Sie ist ca. 50 cm hoch und wird hinten und seitlich durch Geländer gesichert. Eine Rückwand kann eingebaut werden. Beleuchtung trägt die Stahlkonstruktion.

Beleuchtung

Ins richtige Licht Rücken
Dutzende starker LED-Strahler sind an eine zentrale Steuerung angeschlossen (DMX). Damit kann man Farbe und Intensität steuern. Das reicht bis zu einer exakten Ablaufsteuerung. Was möglich ist, sehen Sie in diesem Video.

Musik und Sprache

Richtig rüberkommen
Es gibt etliche Audio-Anlagen, zum Teil auch batterieversorgt als Reserve-Systeme. Musik am günstigsten als Play-Listen oder betreut mit individueller Titelwahl. Externe DJs bitte nur nach vorheriger Abstimmung.

Beamer

Licht im Tageslicht
Trotz zusätzlicher Schattierung ist es natürlich schwer, die Lichtkonkurrenz der Sonne zu übertreffen. Für schwarz/weiße Schrift geht das, kontrastarme Farben verlieren an Qualität. Beispiel: Kurzdistanz-Beamer mit 3.500 Lumen.

WLAN

Gastzugang nutzen
Bis zu einer neuen rechtlichen Regelung erhalten Sie ein Passwort für die WLAN-Nutzung. Von den aktuell verfügbaren 20 MBit sind dann normalerweise 5 MBit für den Gastzugang freigegeben. Details sind mit dem Admin zu regeln.

dB-Limits

Kein Open-Air-Festival
Ruhige Hintergrund-Musik ist kein Problem. Lauter Disco-Sound muss allerdings unter die Arkaden der Palmenhalle verlegt werden. Bei lauter Musik müssen die Türen an der Seeterrasse geschlossen bleiben.

Heizung

Für Frühling und Herbst
Unter der Decke der Seeterrasse wurde eine Infrarot-Heizung installiert. Rollschirme schließen dann die Flächen zur restlichen Palmenhalle. Die 54 kW reichen aus, um eine Temperaturdifferenz von etwa 10-15°C auszugleichen.

Klimasteuerung

Schutz vor Licht und Hitze
Unter dem Glasdach wird es schnell warm. Aus diesem Grunde gibt es große Firstfenster und weit zu öffnende Seitenwände. Unter dem Dach kann man vollflächig ein Schattiergewebe zufahren. Folge: Ein angenehmes Raumklima.

Offen zum See

17 m breite Türen
Die Seeterrasse ist nur durch einen teilüberdachten Gang vom Wasser getrennt. Insgesamt lassen sich sechs jeweils drei Meter breite Türen zu zwei Seiten aufschieben. Auf beiden Seiten gibt es zusätzliche Sitzplätze