Wassertechnik: Die richtige Leitung

Loading the player ...

Die richtige Leitung für Ihren Gartenteich

Dieses Teichtechnik-Video beschäftigt sich mit der Frage, welche Leitung für den Transport des Wassers von einer Pumpe zur Quelle am Teich am besten geeignet ist. Wassermenge, Wasserdruck und Schlauchdicke sind Faktoren, die voneinander abhängen, wenn man das Wasser sinnvoll transportieren will. Das Video „Wassertechnik: Die richtige Leitung“ geht auf die Details ein.

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Wassertechnik: Die richtige Leitung

| Von | Kategorie: Teichpumpen, Elektro, Leitungen

Für den normalen Garten ist ein dünner Schlauch ausreichend. Das Wasser steht unter einem hohen Druck und die Menge reicht zum Pflanzengießen aus. Teichpumpen liefern nur ein Zehntel des Druckes, dafür aber viel mehr Wasser. Bei einem Gartenschlauch, der an eine Teichpumpe angeschlossen wird, machen sich die Reibungsverluste im Inneren des Schlauchs stark bemerkbar. Ein Gartenschlauch kann deshalb die geforderte Funktion nicht erfüllen. Ein dicker Schlauch kann hier besser eingesetzt werden: Die Reibungsverluste sind gering, weil das Wasser langsamer fließt.

Im Video „Teichpumpe: Leistung“ wurde bereits demonstriert, wie sich unterschiedliche Schläuche auf die Wassermenge in Abhängigkeit von der Wasserhöhe auswirken.

Für Teiche wird oft eine 25mm-Leitung verkauft. Aber eine solche Leitung transportiert weniger als die Hälfte der Fördermenge. NaturaGart empfiehlt deshalb Leitungen mit einem Innendurchmesser von mindestens 40mm. Für längere Leitungen und größere Wassermengen gibt es auch Leitungen mit 50mm. Diese findet man nicht in Baumärkten. NaturaGart hat sie im Angebot und rechnet für Sie aus, welche Leitungsgröße für Ihren Teich am sinnvollsten ist.

Über diesen Link können Sie das Video „Teichpumpe: Leistung“ abrufen.

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar