Schwimmteichbau Teil 4

Loading the player ...

Bau eines NaturaGart Schwimmteiches: Teichufer bauen

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Schwimmteichbau Teil 4

Gestaltung des Ufers

| Von | Kategorie: Teichbau-Serie

Wir sind beim vierten Teil unserer Serie über den Bau eines Schwimmteiches angekommen. Die Teile eins bis drei haben gezeigt, welche Vorbereitungen für den Bau eines Schwimmteiches zu treffen sind, wie die Erdarbeiten ausgeführt werden und die Teichabdichtung verlegt wird. Die Technik zur später kontinuierlichen Sedimententfernung wurde eingebaut – jetzt fehlt noch die Gestaltung des Ufers. Dieses Thema ist nicht nur aus optischen Gründen wichtig, wie man im Video erfahren kann.

Kontakt zwischen Teichwasser und Umland vermeiden

Der Bau eines Ufers ist ein wichtiger Teil eines Gartenteiches. Wenn hier fehlerhaft gebaut wird, wird an der Kontaktstelle das Wasser ins Umland gesaugt. Das können pro Meter Ufer 4 bis 5 Liter Wasser sein. naturagart.tv zeigt die Abläufe an Beispielen aus der Praxis.
Damit das nicht passiert, muss das Teichufer so gebaut sein, dass der Teich einen sauberen Abschluss findet. Die Teichfolie muss dazu senkrecht stehen und leicht über den Boden hinausragen. NaturaGart hat dazu ein spezielles Produkt entwickelt und verwendet es für den Bau des Ufers am Schwimmteich.
[Uferband im Online-Shop]

Zusammen mit der ebenfalls von NaturaGart entwickelten Ufermatte entsteht ein Teichufer, das Belastungen widersteht, die Teichfolie schützt und natürlich bewächst.
[Die praktische Ufermatte finden Sie im Shop]

Weitere Videos aus der Serie

Wenn Sie die vorhergehenden Folgen unserer Serie verpasst haben, können Sie hier die anderen Bauschritte verfolgen:
Schwimmteichbau Teil 3
Schwimmteichbau Teil 2
Schwimmteichbau Teil 1

Schlagworte: , , , , ,

2 Kommentare auf "Schwimmteichbau Teil 4"

  1. Kirsten says:

    Leider wird hier nicht gezeigt, wie dieses Band versteckt werden kann.
    In wie weit kann ich es mit Steinen „überbauen“ oder Pflanzen daran setzen, so dass es auch in den Wintermonaten nicht zu sehen ist?
    Ich plane keinen Schwimmteich sondern einen naturnahen Teich und möchte nicht diese Schiene sehen müssen.

    Insgesamt finde ich es schade, dass Sie die Serie anhand eines Schwimmteiches gemacht haben, der durch seine geometrische Form in meinen Augen recht einfach zu bauen ist. Wirklich herausfordernd finde ich die unregelmäßig gestaltete Uferform eines Biotops – wie verlege z.B. ich da die Folie..?

    VG, Kirsten

    • NaturaGart says:

      Hallo,

      Das Uferband ist als konsequente Trennung zwischen dem Wasser im Teich und dem Gartenumfeld gedacht. Es kann auch kaschiert werden. Es muss nur immer gewährleistet sein, dass die Kapillarsperre erhalten bleibt. Bei Steinen sehen wir kein Problem, bei Pflanzen sollte man langfristig darauf achten, das nichts hinein wächst, damit es aus diesem Grund nicht zu Wasserverlusten im Gartenteich kommt.

      Verzichtet man auf das Uferband völlig, besteht immer die Gefahr, dass es einen fließenden Übergang zum Umland gibt, wodurch dem Gartenteich permanent Wasser entzogen wird, das dann nachgefüllt werden muss.

      Der Schwimmteich im Video ist so symmetrisch angelegt worden, weil alle anderen Teiche im Park geschwungen sind und sehr natürliche Formen haben. Wir wollten hier das Gegenteil bauen und zeigen, dass man mit NaturaGart wunderschöne formale Teiche anlegen kann.

      Über die Verlegung der Teichfolie – auch in großen Formaten – haben wir an anderer Stelle ein Video vorbereitet: https://www.naturagart.de/tv/teichbau-video/teichfolie-verlegen

      Ihr NaturaGart-Team

Schreibe einen Kommentar