NaturaGart Nachrichten 30.09.2015

Loading the player ...

30. September 2015

Treff, neue Bauanleitungen und Events

NaturaGart Produkte zum Beitrag: NaturaGart Nachrichten 30.09.2015

Treff, neue Bauanleitungen und Events

| Von | Kategorie: NaturaGart Nachrichten

Der Teich-Treff im September 2015 zog viele Besucher an. Die Hausmesse von NaturaGart war um einen Tag erweitert worden, um eine gleichmäßigere Verteilung der Besucherströme zu ermöglichen. Teichfreunde aus mindestens 14 Bundesländern und dem benachbarten Ausland reisten nach Ibbenbüren, um sich an Infoständen und bei Vorführungen über den Teichbau und weitere Möglichkeiten für mehr Lebensqualität im Garten zu informieren.

Beim Seminarprogramm standen die Grundlagen der Teichplanung im Mittelpunkt. Die Referate wurden aufgezeichnet und sind als Video- Mitschnitte auf NaturaGart TV zu sehen. Im neuen Veranstaltungszentrum lassen sich Events der unterschiedlichsten Art durchführen: das Spektrum der Veranstaltungen, die hier stattfanden, reicht von Hochzeitsfeiern bis hin zu Schulungen für Unternehmen.

Auch die neue Filtergraben-Broschüre wurde vorgestellt. Der Ratgeber für die biologische Wasseraufbereitung ist komplett überarbeitet worden. Er hat 64 Seiten, ist also doppelt so dick wie zuvor, und komplett farbig. Darin werden unter anderem die Klar-Wasser-Strategie und das NaturaGart-System ausführlich beschrieben.
[zur neuen Filtergraben-Broschüre „Klares Wasser mit dem NaturaGart-System“ im Shop]

Biologische Wasseraufbereitung

Filtergräben sind das Herzstück der biologischen Wasserreinigung. Das Wasser des angrenzenden Gartenteichs wird zu ihnen hin befördert, damit ihm die Wasserpflanzen beim Durchfließen des Bachlaufs die überschüssigen Nährstoffe entziehen. Filtergräben sind im Prinzip so etwas wie kleine dicht bewachsene Naturteiche neben dem Gartenteich. In ihren Tiefen befindet sich ein Dickicht aus Unterwasserpflanzen, deren lange Ranken vielfach bis an die Wasseroberfläche reichen. Die Uferpflanzen am Gewässerrand, die das Sediment durchwurzeln, entziehen dem Wasser gleichfalls überschüssige Nährstoffe. Allerdings sollte man am Ufer nur Gewächse mit horstartigem Wachstum platzieren; Arten mit extrem starken Wurzelstöcken, etwa Rhizome, sind ungeeignet, da sich das Wurzelgewirr als sehr hinderlich erweist, wenn der Filtergraben einmal entschlammt werden muss.
[weitere Online-Informationen über Teichpflanzen bei NaturaGart]

Bei der Zusammensetzung der Vegetation des Filtergrabens kann es im Laufe der Jahre zu beträchtlichen Artverschiebungen kommen. Gründe dafür sind die jeweilige Wasserqualität und die unterschiedlichen Reaktionen der einzelnen Pflanzen auf den Sedimentationsprozess. Teichpflanzen für den Filtergraben sollten deshalb dem vermutlichen Sedimentaufkommen entsprechend ausgewählt werden. Unsere Pflanzenberater informieren Sie gerne.
[Kontaktinformationen der Pflanzenberatung]

Schreibe einen Kommentar