NaturaGart Nachrichten 21.08.2015

Loading the player ...

20. August 2015

Parkblüte, neue Videos

NaturaGart Produkte zum Beitrag: NaturaGart Nachrichten 21.08.2015

Teichpumpe entkalken, Entwicklung von Fadenalgen

| Von | Kategorie: NaturaGart Nachrichten

Im Sommer blühen die Seerosen auf den Gartenteichen im NaturaGart-Park. Der Höhepunkt der Seerosenblüte findet im Juni statt, doch auch Wochen später noch zieren die Blüten verschiedener Seerosen-Sorten die Wasseroberflächen. Zusammen mit vielen Großstauden verwandeln sie den Park in ein farbenfrohes Paradies. Auch der Blutweiderich und die Dahlien haben dann ihre Blütezeit, wenn im Park in Ibbenbüren die meisten Besucher gezählt werden.

Teichbauspezialist mit eigner Gärtnerei

Dass es im NaturaGart Park üppig blüht, ist kein Zufall. Zum Teichbau-Unternehmen gehört auch eine Gärtnerei. Dort werden ca. 150 verschiedene Pflanzenarten und
-sorten kultiviert. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Teichpflanzen. Es gibt aber auch eine sehr große Auswahl an Stauden,Gehölzen und Spezialkulturen für die Dachbegrünung.

Chemische Pflanzenschutzmittel werden nicht eingesetzt. Vor dem Transport zum Kunden werden die Pflanzen im Gewächshaus versandfertig gemacht. Die beste Zeit für einen Besuch in der Gärtnerei von NaturaGart ist der Hochsommer, denn im Juni und Juli blühen die meisten Pflanzen.
[zu den Öffnungszeiten des Parks]

Seerosen: die Königinnen der Teichpflanzen

Seerosen sind auf der Oberfläche eines jeden Teiches ein attraktiver Blickfang. Allerdings ist Seerose nicht gleich Seerose: zwischen den einzelnen Sorten gibt es erhebliche Unterschiede. Das betrifft nicht nur die Farbe sondern auch die Blütezeiten. Einige Seerosen blühen nur bei Regen, andere nur bei Sonne. Manche Seerosen ziert den ganzen Tag über eine geöffnete Blüte, andere nur zur Mittagszeit.

Die verschiedenen Sorten unterscheiden sich auch in ihrem Wachstumsverhalten. Das zu wissen ist wichtig, denn schnell wachsende Pflanzen werden zur Plage, wenn sie beginnen, den Teich zu überwuchern. Seerosen, die langsamer wachsen, sind teurer, denn sie können nur in größeren Zeitabständen abgeerntet werden. Man sollte sich deshalb vorab darüber informieren, welche Seerosenart am besten zum eigenen Teich passt.

Kalk schädigt Pumpen und steigert den Energieverbrauch

Die Pflege und Wartung der Pumpen wird immer wichtiger: die modernen Energiesparpumpen sind in dieser Hinsicht sogar noch um einiges anspruchsvoller als frühere Teichpumpengenerationen. Häufig ist es so, dass im Laufe der Zeit die Leistung einer Pumpe nachlässt. Daran können Kalkablagerungen Schuld sein, denn Kalk verursacht Reibung. Dadurch wird der Energieverbrauch erhöht. Es kann passieren, dass eine Pumpe für die angegebene Leistung auf einmal fast das Dreifache an Strom verbraucht. Wenn Kalk die Leistung der Pumpe schmälert, muss sie entkalkt werden. Im einem neuen Video auf NaturaGart TV wird sehr gut erklärt, wie das Kalk-Problem entsteht und welche Möglichkeiten es gibt, um sicherzustellen, dass der reale Stromverbrauch der Pumpe mit den Daten übereinstimmt, die auf ihrem Etikett ausgewiesen sind.
[zum Video: Teichpumpe richtig pflegen und entkalken]

Entkalken ist Bestandteil der Teichwartung

Wenn sich Kalk in einer Pumpe absetzt, schleift sich der Rotor schnell an diesen Ablagerungen ab. Einem derartigen Verschleiß muss umgehend ein Riegel vorgeschoben werden; schon weil Schäden, deren Ursache abgelagerter Kalk ist, Wartungsfehler sind und darum nicht durch die Garantie gedeckt werden. Das Auftreten von Kalk ist oft schon am äußeren Erscheinungsbild der Pumpe ablesbar. Auch eine nur schwergängige Laufeinheit ist in dieser Hinsicht ein Warnsignal.

Zum Entkalken der Teichpumpe eignet sich der Entkalker von NaturaGart besonders gut. Dieses Mittel wurde speziell für Pumpen entwickelt. Es ist ein Konzentrat, das sich mit Wasser zu 12,5 Liter hochaktiver Entkalkungslösung verdünnen lässt. In der Regel reicht ein Liter aus, um eine Teichpumpe gründlich von Kalkspuren zu säubern. Das im Entkalker enthaltene Metallschutzmittel „Inhibitor“ stellt sicher, dass empfindliche Pumpenbauteile und Dichtungen geschont werden.

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar