NaturaGart Nachrichten 18.06.2014

Loading the player ...

18. Juni 2014

Moorpflanzen, Rosen, Schwimmteich bauen

NaturaGart Produkte zum Beitrag: NaturaGart Nachrichten 18.06.2014

| Von | Kategorie: NaturaGart Nachrichten

Für eine schöne Blüte benötigen Uferpflanzen Dünger. Diesen kann man nährstoffarmen Böden am Gartenteich zugeben. Diese Strategie wirkt sich aber auch auf die Algen im Teich positiv aus, da sie dann mit einem Überschuss an Nährstoffen versorgt werden. Aus langjähriger Erfahrung kennt NaturaGart das Problem. Die Lösung findet sich in einem separaten Ufergraben. Diese und weitere Nachrichten im Juni.

Sumpfzone am Gartenteich

Eine bunte Sumpfzone am Teich erreicht man durch den Einsatz von viel Dünger. Wenn der zugegebene Dünger aber gleichzeitig in das Wasser im Teich gelangt, dann haben auch die Algen eine ideale Lebensgrundlage. Damit man sich an seinem Gartenteich an Uferpflanzen erfreuen kann, empfiehlt NaturaGart einen getrennten Graben. Die Nährstoffe verbleiben im Graben und gelangen nicht in den Teich. Während man dort die Algen aushungern kann, gedeihen die Teichpflanzen am Ufer prächtig. Der Übergang zwischen Teich und Garten bleibt fließend – wie in der Natur. Wenn die Uferzone bereits bei der Planung des Teiches berücksichtigt wird, kann man sich später an sehr ungewöhnlichen Pflanzen in seinem Garten erfreuen. Nützliche Insekten freuen sich auch. Über den Online-Shop von NaturaGart erhalten Sie ein buntes Sumpfzonen-Sortiment an Teichpflanzen.

Moorpflanzen

Moorpflanzen kommen mit völlig anderen Verhältnissen zurecht als Sumpfprimeln, Gauklerblumen und Sumpfnelken. Ihre Standorte sind extrem nährstoffarm, so dass zum Beispiel Schlauchpflanzen mit ihren röhrenförmigen Blättern Insekten fangen um zu überleben. Um diese Pflanzen zu zeigen, hat NaturaGart im Eingangsbereich zum Park einen Moorteich gebaut. Damit befinden sich zwei Teiche im Park, die ausschließlich Moorpflanzen beherbergen und durch Regenwasser gespeist werden. Um einen kleinen Moorteich im eigenen Garten zu erhalten, kann ein Teil des Ufergrabens abgetrennt und mit Torf gefüllt werden. Weitere Informationen finden Sie in der 64-Seiten starken Broschüre „Teichpflanzen“, die Sie kostenlos ab einer Bestellung von 40,00 Euro Teichpflanzen-Kauf erhalten, oder deren Schutzkosten von 15,00 Euro Sie bei einem späteren Kauf verrechnen lassen können.

Teichrandrosen

Teichrandrosen können am Teich eine wichtige Funktion haben: Das undurchdringliche Gewirr aus Trieben und Stacheln bildet eine wirkungsvolle Zugangsbeschränkung. Diese kann erwünscht sein, wenn man verhindern möchte, dass Kinder von allen Seiten zum Teich gelangen. Diese natürliche Barriere blüht zudem über viele Monate im Jahr. Wie gut sich Rosen am Teichrand machen, zeigt das neue Video mit den NaturaGart-Nachrichten im Juni. Wenn Sie diese Idee selbst umsetzen möchten, finden Sie im Online-Shop ein breites Sortiment an Rosen.

Weitere Themen der Juni-Ausgabe der NaturaGart-Nachrichten sind das Sommerfest, sowie die erste Folge aus der Serie über den Bau eines Schwimmteiches.

Schreibe einen Kommentar