NaturaGart – Das war 2018

Loading the player ...

NaturaGart - Das war 2018

NaturaGart Produkte zum Beitrag: NaturaGart – Das war 2018

| Von | Kategorie: NaturaGart Nachrichten

Die Tulpenblüte in Ibbenbüren ist einer der Gründe dafür, dass der NaturaGart Park zu den beliebtesten Ausflugszielen im Teutoburger Wald zählt. In naher Zukunft wird hier die größte Seerosen-Ausstellung Mitteleuropas zu sehen sein. Auch die Wirren der Witterung sind Bestandteil des Jahresrückblicks 2018. Die Teiche waren im Winter wochenlang vereist. Stürmische Winde verursachten Sachschäden.

Tulpensaison im Münsterland

Im Frühjahr verzaubert die Tulpenblüte den NaturaGart Park. Er verwandelt sich dann in einen Blumenpark. Die Parkanlage des Teichbauspezialisten zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen im Teutoburger Wald. Für die Menschen in der Region zwischen Münster und Osnabrück ist sie ein willkommenes Naherholungsziel. Die Tulpenblüte in Ibbenbüren ist alljährlich ein sichtbares Zeichen dafür, dass der Sommer nicht mehr lange auf sich warten lässt und die kalte Jahreszeit sich verabschiedet hat.

Die Tulpensaison 2018 im Münsterland war sehr farbenfroh, aber leider auch sehr kurz. Denn bereits im März herrschten hochsommerliche Temperaturen. Da machte das Spazieren gehen viel Spaß. Doch das warme Wetter war auch der Grund dafür, dass der Zauber der Tulpenblüte in Ibbenbüren sich früher als sonst verflüchtigte.Die Farbenpracht im NaturaGart Park wurde durch das schnelle Verschwinden der Tulpen kaum beeinträchtigt. Von den ersten, blühenden Schneeglöckchen und Krokussen bis in den Frühsommer hinein wechselte hier der Blütenzauber immer wieder sein Gewand. Der Grund dafür sind die unterschiedlichen Blütezeiten der vielfältigen Parkflora. Wenn eine Pflanzenart zu welken beginnt, öffnen sich bereits die Blüten der nächsten.

Wie üblich waren die Teiche auch im Jahre 2018 in den Wintermonaten wochenlang vereist. Doch Frost- und Tauperioden wechselten sich ständig ab. Problematischer waren die stürmischen Winde. Das Sturmtief „Friederike“ hinterließ einen bleibenden Eindruck. Sorgte es doch dafür, dass eine Buche vom Nachbargrundstück auf eine Halle von NaturaGart fiel.

Mitteleuropas größte Seerosen-Ausstellung

Die vorsommerliche Wärme sorgte auch dafür, dass die Seerosen in den Teichen des Parks in diesem Jahr früher als sonst zu blühen begannen. Seerosen sind in Ibbenbüren derzeit ohnehin ein großes Thema. Denn in naher Zukunft soll im NaturaGart Park die größte Seerosen-Ausstellung Mitteleuropas zu sehen sein. Derzeit gibt es hier mehr als 200 Sorten. Der größte Teil der Seerosen wird auf Testflächen gezogen, um große Bestände zu bilden.

Messen und Veranstaltungen

Bei der Natur- und Gartenmesse im März drehte sich – fast – alles um Teichabdichtungen und Filtertechnik. Die „Vereinfachung in der Teichpflege“ stand im Mittelpunkt des gut besuchten Vortragsprogramms. Auch die Teich-Seminare erfreuten sich im Jahre 2018 großer Beliebtheit. Mehr als 700 Teilnehmer wurden gezählt. Der extrem heiße Sommer machte sich auch im NaturaGart Park bemerkbar. Der Wasserspiegel der Wasserwildnis sank um satte sechzig Zentimeter. Einige Tier- und Pflanzenarten saßen im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Trocknen. Das warme Wetter trug aber auch dazu bei, dass die zahlreichen Open Air Konzerte und Kultur-Events, die im NaturaGart Park stattfanden, gut besucht waren. Ein Höhepunkt dabei war die Ausstellung afrikanischer Kunst. Im Begleitprogramm wurden Workshops angeboten, bei denen die Arbeitstechniken der Künstler vermittelt wurden. In den Tiefen des sommerlichen Unterwasserparks zogen die Meermädchen ihre Bahnen. Die Nixen bewegten sich dabei durch das geschickte Schlagen der an ihren Beinen befestigten Riesenflosse vorwärts.

2 Kommentare auf "NaturaGart – Das war 2018"

  1. Petra Schwan says:

    Wir haben unseren Gartenteich mit Naturagart gebaut. Wenn es um die Gartengestaltung geht, schaue ich gerne erst bei Euch vorbei. Liebe Grüße P. Schwan

Schreibe einen Kommentar