Ufer am Fertigteich

Viele steife Teich-Kunststoffbecken erscheinen zunächst einfach zu bauen. Der Rand der Teichschale wirkt jedoch fast immer als Fremdkörper. NaturaGart hat dafür eine ideale Lösung:
Man kann das Ufer des Fertigteiches entweder mit einer Ufermatte bekleben oder besser mit etwas Teich-Folie gleich noch um ein kleines Feuchtgebiet erweitern. Dort wachsen dann besonders attraktive Uferpflanzen, die über die Ufermatte mit Wasser versorgt werden. Der Fertigteich im Garten erhält dadurch ein viel natürlicheres Aussehen.
Ufer am FertigteichAm einfachsten überdeckt man den breiten schwarzen Uferrand des Fertigteiches mit der NaturaGart-Ufermatte und lässt ihn mit Moos überwachsen.

NaturaGart-Vorteil: Mehr Vielfalt ans Ufer

  • Ufermatte lässt schwarze Ränder verschwinden
  • Ufer-Erweiterung schafft Blütenpracht.
  • Fertiges Set mit Anleitung

Bautechnik für Feuchtzone

Bautechnik für Feuchtzone

Bauen Sie eine flache Mulde außerhalb des Teiches, legen Sie die mitgelieferte NaturaGart-Teichfolie über das Ufer und kleben Sie sie fest. Darüber legen Sie die Ufermatte. Die Mulde wird mit Mutterboden gefüllt und bepflanzt.

Beste Blüte bereits ab März: Rosenprimeln und Sumpfdotterblumen wachsen gern auf dem feuchten Boden neben dem Fertigteich.

Später folgen Lobelien, Primeln, Sumpfgladiolen, auf Wunsch auch Sumpfcannas oder ein Röhricht-Dschungel. Der Fertigteich erhält durch die Feuchtzone eine neue Funktion, die auch für viele Teichbewohner wichtig ist.

 

Schlagworte: , , ,

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Ufer am Fertigteich