Teichufer-Risiken

Sehr viele Teichbesitzer haben Probleme mit dem Uferbereich. Wellenschlag, Eis und UV-Strahlung nagen ständig an der Konstruktion des Teiches. Wer das Ufer falsch baut, der schafft sich einen ständigen Sanierungsfall.

Das Risiko wird dabei oft falsch eingeschätzt: Viele versuchen ein hartes Teichufer mit Steinen und Beton zu bauen. Doch flexible Lösungen mit Teichpflanzen sind sehr viel besser – und reparieren sich selbst.

Teichufer-RisikenEin natürliches Blumenufer hält alle Belastungen von der Teichfolie fern und repariert sich selbst.

NaturaGart-Vorteil: Für Alles eine Lösung

  • Ziel: Dauerhafter Uferbau
  • Frost- und UV-Risiko verhindern
  • Blumen statt Beton und Stein
  • Besser: Flexible Selbstreparatur
  • Unverrottbare Lösungen aus Aluminium und Edelstahl

Baufehler: Kahle Teichfolie

Baufehler: Kahle Teichfolie

Der ständige leichte Wellenschlag im Teich bringt über die Jahre auch größere Konstruktionen ins Rutschen.
Ergebnis: die Teichfolie ist kahl.

Risiko: UV-Strahlung

Risiko: UV-Strahlung

Etwa drei Jahre lang lässt sich eine Teichfolie gegen UV-Strahlung stabilisieren – von da an läuft die Uhr: Die Folie wird jeden Tag ein wenig spröder.

Das Ende: Die Teichfolie zerbricht

Das Ende: Die Teichfolie zerbricht

Der Prozess dauert unterschiedlich lange – ist am Nordufer oft auffälliger als auf der schattigeren Südseite des Teiches. Das Ende der Teichfolie kommt oft bei Frost.

Risiko: die Eisplatte

Risiko: die Eisplatte

Die Eisplatte taut zuerst am Teichufer auf. Sie ist viele Tonnen schwer und wird durch den Wind immer wieder ans Ufer gedrückt.

Risiko: Scharfe Kanten

Risiko: Scharfe Kanten

Die Geschwindigkeit ist gering, doch die Masse gewaltig: Immer wieder werden die messerscharfen Kanten in die ungeschützte Teichfolie gepresst.

Das Ende: Folie zerschnitten

Das Ende: Folie zerschnitten

Die Schäden zeigen sich an der Wasserlinie. Jedes Jahr sinkt der Wasserspiegel im Gartenteich etwas weiter ab. Solche Teichfolien sind kaum noch zu retten.

Risiko: Steine oder Kies

Risiko: Steine oder Kies

Viele Ufer werden mit Steinen oder Kies bedeckt. Wenn durch Frost Splitter abplatzen, können sie durch die Eisplatte in die Teichfolie gedrückt werden.

Risiko: Nager an Steilufern

Risiko: Nager an Steilufern

Große Bisam und Nutria sind eher die Ausnahme: Falsch gebaute Teichufer werden gelegentlich von Schermäusen von der Wasserseite angenagt.

Lösung: Richtige Ufer bauen

Lösung: Richtige Ufer bauen

Halten Sie sich an die NaturaGart-Teich-Bauanleitungen zum Uferbau, bedecken Sie das Teichufer mit der NaturaGart-Ufermatte und bepflanzen sie es.

Wie Sie die Teichfolie speziell in Ihrem Schwimmteich schützen, können Sie hier lesen.

 

Schlagworte: , ,

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Teichufer-Risiken