Abdichtung verschiedener Teichtypen

Die meisten Teiche werden „nur“ aus optischen Gründen angelegt. Viele werden aber auch genutzt – vom Schwimmteich über den Fischteich bis zum Feuerlöschteich. Entsprechend unterschiedlich sind die Teich-Abdichtungen.

Unterschiedliche Nutzungen führen zu abweichenden Risiko-Bewertungen. Mit der modularen Sandwich-Bauweise der NaturaGart-Teichabdichtung lösen Sie jedes Problem beim Teichbau!

Hochwertige Folien verdanken ihre guten Eigenschaften einem streng kontrollierten Fertigungsprozess und ausgesuchten, hochwertigen Rohstoffen. Dauerhafte Abdichtung im Teich: Hochwertige Folien verdanken ihre guten Eigenschaften einem streng kontrollierten Fertigungsprozess und ausgesuchten, hochwertigen Rohstoffen.

NaturaGart-Vorteil:

Immer die beste Lösung

  • Verschiedene Komponenten kombinieren
  • Jede Komponente hat Varianten
  • beste Kombination von Preis und Leistung wählbar
  • einfache Anpassung an die Risikolage
  • Optionen für längere Haltbarkeit
  • Video zum Thema: Produktion der NaturaGart Teichfolie >>>

 

Abdichtungsempfehlungen für verschiedene Teichtypen

Schwimmteiche abdichten

Das UV-Risiko ist hoch zu bewerten, da der Schwimmbereich des Schwimmteichs im Regelfall frei ist von Unterwasserpflanzen, die eine kahle Teichfolie beschatten könnten. Das Risiko einer mechanischen Beschädigung ist besonders bei spielenden Kindern ebenfalls eher hoch. Auch das Entfernen oder Zusammenschieben von Sediment beinhaltet ein Risiko. Extrem ist das Sturz-Risiko durch Ausrutschen, wenn sich auf der Teichfolie ein dünner Biofilm gebildet hat.

Empfehlung für Schwimmteiche: Panzern Sie die Teichfolie und bauen Sie besonders den Einstiegsbereich im Teich für optimale Standfestigkeit. Dann lässt sich auch die Zielsaugtechnik im Schwimmteich gut einbauen.

>> Mehr zum Schwimmteich lesen

Fischteiche abdichten

Das Risiko bei Fischteichen ist ähnlich zu bewerten wie bei Schwimmteichen. In vielen stark besetzten Anlagen dezimieren die Fische die Pflanzenbestände so stark, dass eine freiliegende Teichfolie unbedeckt und dem Sonnenlicht ausgesetzt ist.

Risiken ergeben sich zusätzlich durch den Einsatz von Keschern, mit denen man in Folienfalten hängenbleiben kann. Letztlich spielen auch beim Fischteich noch optische Aspekte eine Rolle.

Empfehlung für Fischteiche: In kleinen „Goldfischteichen“ wird in der Regel lediglich Teichvlies und Teichfolie eingesetzt. In größeren Teich-Anlagen ermöglicht die Panzerung auch den Einbau von Sedimentfallen.

>> Mehr zum Fischteich lesen

Naturteiche abdichten

Ideale Naturteiche haben fast vollflächig eine Unterwasservegetation, die in der Regel bis zur Oberfläche reicht. Oft gibt es auch großflächige Seerosenbestände. Das führt zu einer Beschattung der Unterwasserhänge – zumindest während der Sommermonate. Durch die Verlandung muss der Naturteich von Zeit zu Zeit entschlammt werden. Das beinhaltet ein Beschädigungsrisiko der Teichfolie, wenn die Arbeiten an irgendwelche Dritte vergeben werden.

Empfehlung für Naturteiche: Bei größeren Teichen und flachen Hängen kann eine Sandbedeckung der Teichfolie ausreichen. Wenn eine Beschattung möglich ist, kann auf einen Schutz von oben verzichtet werden.

>> Mehr zum Naturteich lesen

 
Zierteiche abdichten

Es handelt sich dabei meistens um kleine Terrassenteiche, von denen viele auch einen eher überdimensionierten Seerosen-Bestand haben. Die Beschattung und das geringe mechanische Risiko führen zur Empfehlung einer sehr einfachen Teichbauweise.

Hinzu kommt, dass etwaige Beschädigungen bei kleinen Teichen auch relativ leicht zu finden sind und selbst beim Ersatz der kompletten Teichfolie keine hohen Kosten auslösen.

Empfehlung für Zierteiche: Aufgrund des geringen Risikos werden in der Regel lediglich Teichvlies und Teichfolie eingebaut, wenn Sie einen solchen Gartenteich abdichten wollen.

Filterteiche abdichten

Das UV-Risiko ist bei diesem Teich im wasserbedeckten Bereich eher gering, weil dort eine dichte Unterwasservegetation zu erwarten ist. Besonders in den NaturaGart-Filtergräben wird sich im Laufe der Zeit sehr viel Sediment ansammeln. Das führt zu gelegentlichen Reinigungsaktionen. Dafür wird man sich in vielen Fällen ungelernter Hilfskräfte bedienen. Erfahrungsgemäß führt unvorsichtiges Hantieren mit Schaufeln etc., zum Risiko einer Teichfolien-Beschädigung.

Empfehlung für Filterteiche: Filtergräben sind ein geradezu klassisches Einsatzgebiet für eine Teichfolien-Panzerung.

Feuerlöschteiche abdichten

Strategisch wichtig ist für die Funktion ein Bereich, in dem viel Wasser ohne Schlamm und Pflanzenrisiko entnommen werden kann. Voraussetzung ist in vielen Fällen eine Foliendichtung, um auch in trockenen Sommer- und Herbstmonaten genug Wasser bereitstellen zu können. Sicherstellen sollte man, dass das Einwerfen des Ansaugkorbes die Folie nicht beschädigen kann und dass die Helfer am Ufer immer einen sicheren Stand haben.

Empfehlung für Feuerlöschteiche: Klassischer Fall für eine Folienpanzerung – zumindest im Ansaugbereich. Sie wird bis zum Ufer hochgezogen.

 
Kläranlagen

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Konzepte für den Kläranlagenbau, die oft auch unter dem Genehmigungs-Vorbehalt der örtlichen Behörde stehen. Grundsätzlich eignet sich für den Abwasserbereich eher eine PE- oder EPDM-Folie wegen der höheren chemischen Stabilität. Das UV-Risiko ist eher gering, da das Wasser fast ganzjährig sehr grün ist. Zu beachten ist allerdings, dass – je nach Konzept – gelegentlich eine Entschlammung erforderlich sein wird.

Empfehlung für Kläranlagen: Wenn für eine Entschlammung Saugwagen eingesetzt werden, empfiehlt sich eine Panzerung der Teichfolie.

Teich-Sonderbauten

Darunter fällt beispielsweise der NaturaGart-Unterwasserpark. Mit einer Wassertiefe von fast 8 m und vielen tausend Tonnen Fels-Einbauten über der Teichfolie gehört er sicherlich zu den eher seltenen Bauwerken. In solchen Fällen ist die Lastverteilung mit NaturaGart Vlies900 sicherlich viel entscheidender als dickere Teichfolien. Wir haben uns darüber hinaus für zwei getrennte Dichtungen des Teichs entschieden. Insgesamt ist ein fast 50 cm dickes Riesen-Sandwich entstanden.

Empfehlung bei Spezial-Teichen: Große gleichmäßige Gruben kann man eher mit NaturaGart-PE auslegen und entsprechend panzern.

Pferde-Schwimmbecken

Ein auch nicht gerade häufiger Anwendungsfall, doch die Entlastung der Gelenke kann in vielen Situationen die Beschwerden deutlich bessern.

Solche Anlagen sind aufgrund der flachen Hänge ein typischer Anwendungsfall für NaturaGart-PE und eine sehr massive Teichfolien-Panzerung. Da es in solchen Fällen weniger auf Optik ankommt, kann über der Teichfolie auch konventionell betoniert oder gepflastert werden.

Empfehlung für Pferde-Schwimmbecken: NaturaGart-PE-Teichfolie, mit NaturaGart Vlies 1400 überdecken und nach Vorbehandlung mit Beton panzern.

 
Schlagworte: , , ,