Konstruktion

Wenn man Holzbretter auf Holzbohlen schraubt, entsteht eine Kontaktfläche, die kaum abtrocknen kann.

NaturaGart hat daher die tragenden Holzbohlen bei der NaturaGart Teichbrücke und dem NaturaGart Teichsteg durch stabile Aluminiumträger ersetzt. Mit einer speziellem Klemmtechnik werden die Bretter auf den Aluminiumprofilen befestigt. Sie liegen nur auf schmalen Rippen auf, können nach jedem Regen wieder abtrocknen und halten deshalb länger.

Loading the player ...

NaturaGart-Vorteil: Rostet und verrottet nicht

  • Dauerhafte Aluminium-Profile
  • Rostfreie Edelstahl-Komponenten
  • Konstruktiver Holzschutz durch Belüftung
  • Allseits Schraubkanäle
  • Hohe Tragfähigkeit
  • Konstruktion hält „ewig“

Aus vielen Versuchen mit Teichbrücken und Teichstegen im NaturaGart-Park hat sich ein System als besonders vorteilhaft herausgestellt. Die Basis des Systems sind Aluminium-Profile, die es durch ihren besonderen Aufbau dem Holz möglich machen, immer wieder abzutrocknen. Das ist konstruktiver Holzschutz. Die Eindeckung aus Holzbrettern liegt auf schmalen Rippen, ist gut belüftet und kann abtrocknen. Das Video zeigt, dass der Zusammenbau einer NaturaGart-Teichbrücke aufgrund der durchdachten Lösungen schnell und einfach funktioniert.

EntwicklungDie Alu-Konstruktionen für Teichbrücken und Teichstege entstehen zunächst am Rechner

Entwicklung

Die Aluminiumprofile wurden von NaturaGart entwickelt und werden in einem Strangpresswerk als lange Stangen gefertigt. NaturaGart hat etliche verschiedene Profile.

Die KonstruktionUnterkonstruktion für einen „über dem Teich schwebenden“ Pavillon

Die Konstruktion

Viele Teichstege und Teichbrücken sind Sonderanfertigungen, die zunächst konstruiert und mit dem Kunden abgestimmt werden. Daneben sind Standardgrößen ab Lager lieferbar.

Die FertigungDie Tragprofile für Teichbrücken werden bei NaturaGart gebogen

Die Fertigung

Die Träger werden im Technik-Bereich von NaturaGart auf das passende Maß gesägt und im Falle der Teichbrücken auch genau gebogen. Damit sind derzeit Spannweiten bis 8 m möglich.

Die Aluminium-TrägerStabile, rostfreie Aluminium-Träger werden miteinander verschraubt

Die Aluminium-Träger

Das wichtigste Profil ist 8 cm breit und 5 cm hoch. Sie sind so gebaut, dass sich für größere Spannweiten mehrere übereinander stapeln lassen. Ober- und Unterträger sind i.d.R. gleich.

Die SchraubkanäleIdeale Lösung: Die Schraubenköpfe passen genau in die Kanäle.

Die Schraubkanäle

Auf allen Seiten gibt es Schraubkanäle, in die man den Kopf einer normalen Sechskant-Schraube einführen kann. Mit Winkeln kann man dann benachbarte Träger verschrauben.

Der UnterträgerUnterträger-Baugruppe mit Fundament-Anker und Verbindungswinkeln.

Der Unterträger

In die unteren Schraubkanäle wird der Fundment-Anker eingeschoben und angeschraubt. Die seitlichen Kanäle ermöglichen die Befestigung von Winkeln, die die Oberträger halten.

Der OberträgerOberträger-Baugruppe mit Klemmstücken für die Brett-Eindeckung

Der Oberträger

Die Oberseite hat Tragrippen, auf denen das Holz aufliegt. Dieser Bereich des Trägers ist auch Teil der Klemm-Mechanik, die die Bretter auf die Rippen presst.

Der Fundament-AnkerDie Fundament-Anker werden eingeschoben und festgeschraubt.

Der Fundament-Anker

Dieses stabile Aluminiumprofil wird in die unteren Schraubkanäle eingeschoben und mit einer Schraube festgezogen. Dann wird es bis zur Markierung einbetoniert.

Das MontagematerialDie selbstsichernden Edelstahl-Muttern werden einfach angezogen

Das Montagematerial

Vorgebohrte Aluminiumwinkel und Edelstahlschrauben sorgen für eine ganz einfache Montage. Eine Brücke kann man in weniger als einer Stunde montieren.

Die AusrichtungDie Brett-Richtung entscheidet über die gesamte Unterkonstruktion

Die Ausrichtung

Der Oberträger liegt immer quer zu den Brettern. Daraus ergibt sich die Ausrichtung der gesamten Konstruktion. Das System vereinfacht den Bau und spart etliche Fundamentpunkte.

Die BlendenDie Tragkonstruktion kann mit den Blendenprofilen abgedeckt werden

Die Blenden

Wenn die Alu-Optik stört, kann man die Träger durch Alu-Blenden verdecken. Sie sind grün oder braun einbrennlackiert. Sonderfarben sind auf Wunsch möglich.

Die KlemmtechnikBlick in den Träger mit Klemmstück, Schraube und Brett.

Die Klemmtechnik

Das Brett wird von oben verschraubt. Das Gegenstück liegt innerhalb des Trägers. Wenn sich das Brett lockert, kann man es ganz einfach nachspannen.

Das KlemmstückDie Art der Klemmung erlaubt auch den Austausch einzelner Bretter

Das Klemmstück

Das Profil hat eine Vertiefung die verhindert, dass sich die Mutter mitdreht. Die geriffelten Oberflächen verkrallen sich ineinander und halten das Brett sicher fest.

Die Brett-VerschraubungDie Schraube mit Innensechskant lässt sich leicht nachspannen

Die Brett-Verschraubung

Zu den Brettern liefert NaturaGart im Regelfall einen Senkbohrer, mit dem ein passendes Loch gebohrt werden kann. Die Schraube wird einfach angezogen oder bei Bedarf nachgespannt.

Die AbstandshalterDie Abstandshalter erleichtern die Montage der Bretter.

Die Abstandshalter

Zwischen zwei Brettern werden diese Kunststoff-Bauteile lose in passende Aussparungen des Trägers gelegt. Sie sorgen für den passenden Abstand der Bretter.

Bretter aus HolzHolz: Sibirische Lärche

Bretter aus Holz

NaturaGart bietet die sibirische Lärche als Option für eine natürliche Eindeckung an. Auf Wunsch liefern wir die Alu-Tragkonstruktion auch ohne Eindeckung oder mit PE-Brettern als langlebige Alternative zum Holz.

Bretter aus PEPE (Polyethylen): Glasfaserverstärktes Kunststoff-Baumaterial

Bretter aus PE

Dieser recyclebare, verrottungsfeste Werkstoff punktet mit hoher UV-Stabilität und rutschhemmenden Eigenschaften. Die perfekte Alternative für eine langlebige, dauerhafte Eindeckung.

Bretter aus WPCWPC: Wood-Polymer-Composites bzw. Holz-Polymer-Verbundwerkstoff.

Bretter aus WPC

Dieser Werkstoff besteht, je nach Hersteller, zu ca. 50-90% aus Holz, der Rest ist Kunststoff mit eventueller Zugabe von Additiven zur Optimierung der Materialeigenschaften.

Brückengeländer aus EdelstahlGeländer aus Edelstahl als sinnvolle Ergänzung– wahlweise mit Schutznetz

Edelstahlgeländer für Brücken/Stege

Für eine erhöhte Sicherheit bietet NaturaGart Edelstahlgeländer für Brücken und Stege an. Dabei können Sie u.a. aus der Variante mit einem Schutznetz wählen.

Brückengeländer aus HolzAn Aufnahmepunkten können auch Holzgeländer befestigt werden

Brückengeländer aus Holz

Wem Holz als Geländermaterial besser gefällt, kann dafür eine spezielle Halterung einsetzen. Sie wird am Unterträger befestigt und dann mit einem vor Ort ausgewählten Holz verschraubt.

TrägerverstärkungSeitlich an den Träger angebrachtes Edelstahl-Flachprofil

Trägerverstärkung

Um der Natur bzw. dem Wasser noch ein Stück näher zu kommen, lassen sich Stege mit einer Trägerverstärkung bis zu 1,50m freitragend über das Wasser bauen.

 

Schlagworte: , ,

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Konstruktion