Auswahl verfeinern
Folienschutz-Technik

Robuste Vliese schützen die Teichfolie von unten - Harte Steinpanzerung schützt von oben


Perfekter Schutz der Teichfolie von unten - Schutz gegen Steine und Wurzeln
Steinharte Schicht über der Folie - Schutz gegen Beschädigung und UV-Strahlen
Verhindert Erosions-Schäden beim Bau der Grube - Schutz zwischen Folie und Bodenbakterien
Artikel Nr. 30550

Sicherung gegen Erosion, Schutz für die Teichfolie

Preis pro laufender Meter
Unter Teichvlies verhindert diese Folie die Erosion der Baugrube, schützt die Teichfolie gegen Bodenmikroben
Mehr Infos
4,14 € *
Mehr Informationen
Artikel Nr. 39059

Sicherung für die Teichfolie

Rollenware, Preis pro laufender Meter, 100 cm breit
Die NaturaGart-Verbundmatte wird auf die Teichfolie geklebt und mit dünnflüssigem Mörtel eingeschlämmt. Auf diese Weise entsteht eine steinharte Schutzschicht über der Teichfolie.
Mehr Infos
10,95 € *
Mehr Informationen
Artikel Nr. 31600

Sicherung für die Teichfolie

Rollenware 1,2 m breit, Preis pro m²
Bei steinigen Böden gleicht das NaturaGart-Vlies900 Unebenheiten aus und verteilt punktuell auftretenden Lasten optimal in die Fläche: die Folie wird nicht unnötig gedehnt.
Mehr Infos
5,35 € *
Mehr Informationen
Artikel Nr. 30934

doppelseitig klebend mit Anfasslasche "Fingerlift"

500 Klebe-Pads, aufgeteilt in handliche Streifen von 19 x 100 mm
Extrem haftfähiger Spezialkleber, der sich beim Vermörteln nicht auflöst. 500 Klebe-Pads, ausreichend für ca. 25 bis 30 m² Verbundmatte.
Mehr Infos
24,30 € *

NaturaGart-Technologie zum Schutz der Teichfolie

Vorbeugen ist besser als Bohren, lautet eine bekannte Redensart. Der tiefere Sinn des Sprichworts gilt nicht nur beim Zahnarzt, sondern lässt sich auch auf andere Bereiche übertragen. Etwa auf den Teichbau. Denn auch hier kann man mit Umsicht und vorausschauender Planung bereits im Vorfeld Schäden vorbeugen. Beim Verlegen der Teichfolie sollte der Boden zum Beispiel möglichst eben sein, denn Löcher und Erhebungen können Folgen haben und Beschädigungen der Teichfolie verursachen. Wenn man eine defekte Teichfolie reparieren muss, ist das oftmals teurer als ein Teichneubau. Darum ist es sinnvoll, bereits während der Bauphase Maßnahmen zu ergreifen, die die Teichfolie schützen.

Teichfolie schützen, Reparaturen vermeiden

Es dauert nur wenige Minuten nach einer Schädigung, bis die Selbstreparatur durch NaturaGart Vlies 900 wirksam wird

Eine widerstandsfähige Folie hält tonnenschwere Flächenbelastungen aus. Bei einem unregelmäßigen, z.B. felsigen Untergrund wird die Folie jedoch über teilweise nagelspitze Ecken und Kanten gedehnt und dadurch strapaziert. Teilweise entstehen solche Probleme auch erst nach der Verlegung, z.B. durch "hochfrierende" Steine, dicker werdende Wurzeln oder Mäusegänge. An solchen punktuell auftretenden Lasten wird die Folie immer dünner und kann irgendwann reissen: der Teich wird undicht.

Um die Folie von vornherein gegen solche Punktlasten zu schützen und das Gewicht des Teiches auf eine größere Fläche zu verteilen, werden stabile Vliese untergelegt. Idealer Weise bestehen diese aus einer Mischung nicht organischer Last- und Dichtfasern, um jede Form von Unebenheiten und unvermittelt auftretenden Lasten ausgleichen zu können.

Das NaturaGart-Vlies 900 z.B. hat aufgrund der verwendeten Materialien und seiner Dichte einen weiteren Vorteil: Durch ein Leck in der Folie wird in der Regel auch Sediment ausgeschwemmt. Nach einer Schädigung dauert es dann nur wenige Minuten, bis diese kleinen Partikel die Poren im Vlies verstopfen und kein weiterer Wasserverlust zu erkennen ist.

Für den Fall, dass eine Teichfolie repariert werden muss, empfiehlt NaturaGart die Teichfolienkleber für PVC und EPDM.