Basket
Warenkorb
0,00 
zurück|
»
»
»
.
Goldfisch-Teich

Goldfisch-Teich

35 m² Wasseroberfläche, 10 - 15 m³ Inhalt - Aus Sicherheitsgründen relativ flacher Teich
  • Goldfisch-Teich
    Artikel Nr. 88061

    Goldfisch-Teich

    Kleiner Terrassenteich
    80 m² Teichfolie NaturaGart-Grün, 1 mm, 125 Port. Teichpflanzen, 3 x Teichufersaat, Dünger, Fracht; Typ: Fischteich
    Den Goldfischteich haben wir so gerechnet, dass er sechs- bis achtwöchige Vereisungsperioden bei mäßigem Besatz ohne Stabilisierung aushalten kann.
    923,00
  • Goldfisch-Teich
    Artikel Nr. 88060

    Goldfisch-Teich

    Kleiner Terrassenteich
    80 m² Teichfolie NaturaGart-Schwarz, 1 mm, 125 Port. Teichpflanzen, 3 x Teichufersaat, Dünger, Fracht; Typ: Fischteich
    Den Goldfischteich haben wir so gerechnet, dass er sechs- bis achtwöchige Vereisungsperioden bei mäßigem Besatz ohne Stabilisierung aushalten kann.
    686,00

Goldfisch-Teich

Fische beleben den Gartenteich. Die rot leuchtenden Bewohner des Goldfischteichs beispielsweise ziehen stets die Blicke auf sich. Besucher fasziniert es immer wieder aufs Neue, die Bahnen zu verfolgen, die die farbenfrohen Teichbewohner unterhalb des Wasserspiegels ziehen.

Goldfische sind aber nicht nur ein optischer Hochgenuss, ihr Teich erfordert auch ein gewisses Maß an Wartung, damit die Fische fröhlich und gesund in ihm umher schwimmen können. Die Unterhaltung des Gewässers muss bereits bei der Planung berücksichtigt werden. Das ist umso wichtiger, wenn man beabsichtigt, den Goldfischteich ohne Filter zu betreiben.

Der Nährstoffgehalt in Goldfischteichen ist hoch

Goldfische - faszinierende und Farbenfrohe Teichbewohner

Das ökologische Gleichgewicht in Fischteichen wird nicht nur vom Klima und äußeren Einflüssen einer Belastungsprobe unterzogen. Nein, auch die farbenfrohen Teichbewohner leisten ihren Beitrag dazu. Und das nicht zu knapp. Darum ist ein schlüssiges Konzept zum Reinigen des Goldfischteichs unabdingbar, wenn Teich und Fische langfristig Freude bereiten sollen. Alle Lebewesen müssen sich bekanntlich ernähren. Auch Goldfische benötigen Futter. Die Nahrung wird von den Fischen absorbiert, Unverdautes als Kot ausgeschieden. Das Problem dabei ist: sowohl Futterreste wie auch Fischexkremente belasten das Öko-System im Gartenteich. Sie sinken auf den Teichboden und vermodern. Auf diese Weise tragen sie zur Bildung von Algen und Faulschlamm bei, denn Futterreste wie Fischkot sind sehr nährstoffreich. Da die Fische auch den Boden aufwühlen, werden Algen- und Schlammbildung sogar noch zusätzlich beschleunigt. Fischteiche sind deshalb vielfach schon anhand ihrer Färbung zu erkennen: da überschüssige Nährstoffe, etwa Eiweißreste, bakteriell abgebaut werden, weisen die Teiche oft eine milchige Wassertrübung auf.

Goldfische brauchen Pflege

Ein entscheidendes Kriterium bei der Unterhaltung eines Fischteiches ist das Verhältnis der Teichgröße in Bezug auf die Fischpopulation. Das ist besonders wichtig, wenn der Goldfischteich ohne Filter betrieben werden soll, denn dann müssen die im Teich vorhandenen Unterwasserpflanzen in der Lage sein, die freigesetzten Nährstoffüberschüsse abzubauen. Das sicherzustellen ist nicht einfach, zumal es auch passieren kann, dass sich die Fische an den Pflanzen im Wasser zu schaffen machen. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollte das Reinigen des Goldfischteichs bereits Bestandteil der Teichplanung sein. Für die Wasseraufbereitung ist die Anlage eines hinreichend großen Filtergrabens zu empfehlen, um das Wasser des Goldfischteichs zu reinigen und es von überschüssigen Nährstoffen zu befreien.

Das Reinigen des Goldfischteichs

Neben der Aufbereitung im angrenzenden Filtergraben kann die Qualität des Wassers im Teich der Goldfische zusätzlich durch weitere Maßnahmen erhöht werden. Durch den Einsatz des Schlammsaugers lässt sich das Sediment im Fischteich reinigen. Dabei ist ein pflegeleichter Untergrund hilfreich. Der lässt sich durch die Vermörtelung der Teichfolie schaffen. Dabei wird die Teichfolie mit Verbundmatten beklebt, die anschließend mit dünnflüssigem Mörtel eingeschlämmt werden. Auf diese Weise entsteht eine steinharte Schicht, die die Folie gegen die ultravioletten Strahlen der Sonne schützt, Beschädigungen vorbeugt und die Reinigung des Teichgrunds erleichtert. Eine weitere effektive Möglichkeit ist natürlich der Einsatz eines mechanischen Filters am Teich.