Basket
Warenkorb
0,00 
zurück|
»
»
»
.
Tiefwasser-Pflanzen

Tiefwasser-Pflanzen

Hechtkraut, Pfeilblatt und Röhricht prägen diese Stufe des Teiches
  • Schilfrohr, bunt
    Artikel Nr. 15286

    Schilfrohr, bunt

    Phragmites australis 'Variegata'
    Pflanz-Position: -10 bis -40 cm
    Dekorative Schilfsorte, ausläuferbildend, aber etwas schwächer wachsend als die Wildform
    Saisonpflanze: Schilfrohr, bunt liefern wir im Zeitraum: März bis September
    2,65
     
  • Ästiger Igelkolben
    Artikel Nr. 15278

    Ästiger Igelkolben

    Sparganium erectum
    Pflanz-Position: -5 bis -30 cm
    Dekorative, stachelige Früchte, blüht von Juli bis September
    Saisonpflanze: Ästiger Igelkolben liefern wir im Zeitraum: März bis September
    2,65
     
  • Einfacher Igelkolben
    Artikel Nr. 15283

    Einfacher Igelkolben

    Sparganium emersum
    Pflanz-Position: -5 bis -40 cm
    Weiße Blüten von Juni bis Juli, wird ca. 70 cm hoch, an tiefen Standorten auch nur Schwimmblätter
    Saisonpflanze: Einfacher Igelkolben liefern wir im Zeitraum: März bis September
    2,65
     
  • Kalmus
    Artikel Nr. 15271

    Kalmus

    Acorus calamus
    Pflanz-Position: -5 bis -30 cm
    Röhrichtpflanze, bildet seitliche Kolben, alte Heilpflanze, ca. 70 cm hoch.
    Saisonpflanze: Kalmus liefern wir im Zeitraum: März bis September
    2,65
     
  • Riesensimse, Teichsimse, Flechtsimse
    Artikel Nr. 15274

    Riesensimse, Teichsimse, Flechtsimse

    Schoenoplectus lacustris
    Pflanz-Position: -5 bis -30 cm
    Die klassische Flechtbinse, meist 1 - 1,5 m hoch, an sehr nährstoffreichen Stellen bis 2 m, Triebe dann daumendick, im Regelfall aber deutlich zierlicher.
    Saisonpflanze: Riesensimse, Teichsimse, Flechtsimse liefern wir im Zeitraum: März bis September
    2,65
     
  • Schwanenblume
    Artikel Nr. 15270

    Schwanenblume

    Butomus umbellatus
    Pflanz-Position: -5 bis -20 cm
    Rosa Blütendolde, Juni bis August, grasartige Wuchsform, wird bis ca. 1 m hoch
    Saisonpflanze: Schwanenblume liefern wir im Zeitraum: März bis September
    2,65
     
  • Zungen-Hahnenfuß
    Artikel Nr. 15275

    Zungen-Hahnenfuß

    Ranunculus lingua
    Pflanz-Position: -5 bis -30 cm
    Wie eine Riesen-Sumpfdotterblume mit großen gelben Blüten
    Saisonpflanze: Zungen-Hahnenfuß liefern wir im Zeitraum: März bis September
    2,65
     
  • Breitblättriger Rohrkolben
    Artikel Nr. 15279

    Breitblättriger Rohrkolben

    Typha latifolia
    Pflanz-Position: -10 bis -40 cm
    Spezialist für nährstoffreiche Teiche, kann dort leicht wuchern
    Saisonpflanze: Breitblättriger Rohrkolben liefern wir im Zeitraum: März bis September
    2,65
     
  • Buntgestreifter Rohrkolben
    Artikel Nr. 15285

    Buntgestreifter Rohrkolben

    Typha latifolia variegata
    Pflanz-Position: -10 bis -30 cm
    Auffällig gelb-grün gestreifte Blätter, die besonders vor dunkleren Hintergründen gut wirken, Höhe ca. 150 cm
    Saisonpflanze: Buntgestreifter Rohrkolben liefern wir im Zeitraum: März bis September
    7,95
     
  • Hechtkraut
    Artikel Nr. 15272

    Hechtkraut

    Pontederia cordata
    Pflanz-Position: -10 bis -40 cm
    Blaue Blütenkolben, ca. 60 cm hoch, blüht August/September
    Saisonpflanze: Hechtkraut liefern wir im Zeitraum: März bis September
    4,45
     

Die Uferzone prägt das Erscheinungsbild eines Gewässers

Auf die Zusammensetzung einer Teich-Uferzone haben verschiedene Faktoren Einfluss. In der freien Natur gibt es fließende und stehende Gewässer. Bei letzteren wird nach tiefen Seen, flacheren Weihern und den bis zu hundert Zentimeter tiefen Tümpeln unterschieden. Während in Weihern und Seen in der Regel auch Fische leben, werden die manchmal sogar von Austrocknung bedrohten Tümpel hauptsächlich von Uferpflanzen besiedelt.

Nährstoffreiche stehende Gewässer werden häufig von hoch- wie kleinwüchsigen Röhrichten gesäumt, die, bei einer Wassertiefe von 150 Zentimetern einsetzend, bis an das Ufer heranreichen. Sie bilden vielfach dichte Bestände und bieten vielen Vogelarten gut geschützte Brutplätze.

Häufig anzutreffende Vertreter im Uferbereich

Verschiedene Schilf-Arten sind vom Flachland bis in die hohen Regionen der Alpen zu finden. Es sind hohe, mehrjährige Gräser, mit einem wuchskräftigen, tief reichenden Wurzelsystem.

Die kräftigen Halme können bis zu vier Meter hoch und mehr als 20 Millimeter breit werden. Ältere Bestände dringen sogar in tieferes Wasser vor. Ein guter Pflanzplatz im Gartenteich ist der Ufergraben.

Schilfrohr

Das Gewöhnliche Schilfrohr, "Pharagmites australis", ist an seinen bambusartigen, graugrünen, glatten, bis zu drei Zentimeter breiten und zwanzig Zentimeter langen Blättern erkennbar. Sie stehen fast horizontal vom Halm ab. Gegen Ende des Sommers erscheinen große, lockere Rispen mit violetten oder dunkelbraunen Blüten. Die behaarten Achsen lassen die auch als Trockenblumen reizvollen Blütenstände fast silbrig erscheinen.

Das Schilfrohr ist ein sehr zähes Gras, mit dem nach wie vor Dächer eingedeckt werden und das als Ausgangsmaterial für Schilfrohrmatten dient.

Weit verbreitet im Röhricht sind auch die "Typhia"-Gewächse. Dahinter verbirgt sich die Familie der Rohrkolben, die es in unterschiedlichen Ausprägungen gibt. Der Name leitet sich von den kolbenartigen braunen Verdickungen am oberen Ende des Halmes ab.

Ein größerer Vertreter ist der Schmalblättrige Rohrkolben, "Typha angustifolia", der sich auch in größeren Seen gut macht, da er relativ unempfindlich gegen Wellenschlag ist. Diese hochwüchsige Typhia-Art mit den schmalen, höchstens einen Zentimeter breiten Blättern und bis zu 35 Zentimeter langen Kolben ist in nährstoffreichen wie nährstoffarmen stehenden Gewässern bis 120 Zentimeter Tiefe zu finden. Auch in unmittelbarer Nähe des Schilfs.

Rohrkolben

Ein enger Verwandter ist der Breitblättrige Rohrkolben, "Typha latifolia", dessen Blätter bis zu 20 Millimeter breit werden. Er liebt nährstoffreiche Gewässer, nicht tiefer als zwei Meter und verträgt stärker Abwasser-belastetes Wasser. Daher kann er als Pionierpflanze eingesetzt werden.

Es gibt zahlreiche "Typhia"-Arten, oft mit eher kugelartigen Kolben, die nicht so groß werden und langsamer wachsen.

Der Wasserschwaden, "Glyceria maxima", ist an den Ufern stehender oder langsam fließender Gewässer zu finden. Das bis zu 250 Zentimeter hohe Sumpfgras wird auch als Futterpflanze geschätzt. Es hat schmale bis 75 Zentimeter lange Blätter. Die bis zu 40 Zentimeter langen Rispen an der Spitze des Halms tragen im Hochsommer Blüten.

Kalmus

Der Kalmus ist eine mittelhohe Röhrichtpflanze, die eigene Bestände bildet, durch ihre gelbgrünen Kolben ins Auge fällt und den meisten Erwachsenen nicht über die Schulter ragt. Die Schwanenblume wird auch nicht größer, hat aber schmale bis zu 100 Zentimeter lange Blätter, die einer Rosette entspringen. An der Spitze des Stängels befinden sich Dolden mit bis zu fünfzig Einzelblüten.

Der "Schoenoplectus lacustris" ist auch als Teichsimse oder Seebinse bekannt. An sehr nährstoffreichen Orten kann er bis 2 Meter hoch werden und daumendicke Triebe aufweisen; im Regelfall präsentiert er sich aber deutlich zierlicher. An den Spitzen der runden Stängel trägt er eine aus bis zu 100 Ährchen bestehende Blütenspirre.

Zu den Röhrichtpflanzen zählen auch der Einfache Igelkolben und verschiedene Varianten des Pfeilkrauts. Es sind Gewächse, von deren meist kniehoch über die Wasserfläche ragenden Stängeln schmale Schwimm- und Tauchblätter abzweigen, die länger als zwei Meter werden können.