Basket
Warenkorb
0,00 
zurück|
»
»
»
.
Teilschatten, Gehölzrand

Teilschatten, Gehölzrand

Stauden für teilschattige Standorte unter lichten Gehölzen oder an Stellen, die stundenweise im Schatten liegen
  • Prachtspiere, reinweiß
    Artikel Nr. 10622

    Prachtspiere, reinweiß

    Astilbe Thun-Hybr. 'Van der Wielen'
    Wuchshöhe: 120 cm
    Sommerblüher für den lichten Gehölzbereich, blüht weiß im Juli
    3,65
     
  • Purpurglöckchen, weiß, rotlaubig
    Artikel Nr. 10685

    Purpurglöckchen, weiß, rotlaubig

    Heuchera cultorum 'Silver Scrolls'
    Wuchshöhe: 20 bis 40 cm
    Silbrig-roter, wintergrüner Laubteppich, vielseitig verwendbar, blüht weiß, Juni bis August
    6,45
     
  • Japan-Segge
    Artikel Nr. 10865

    Japan-Segge

    Carex foliosissima 'Ice Dance'
    Wuchshöhe: 30 bis 50 cm
    3,65
     
  • Kaukasus-Vergissmeinnicht, weiß
    Artikel Nr. 10627

    Kaukasus-Vergissmeinnicht, weiß

    Brunnera macrophylla 'Mr.Morse'
    Wuchshöhe: 40 cm
    Wirkungsvolle Blätter für dunkle Gartenpartien, blüht weiß, April bis Mai
    7,95
     
  • Knöterich, scharlachrot
    Artikel Nr. 10626

    Knöterich, scharlachrot

    Bistorta amplexicaule 'Speciosum'
    Wuchshöhe: 60 bis 120 cm
    Vitale Staude für den Gehölzrand oder im Hintergrund von Teichen, blüht scharlachrot, Juli bis Oktober
    6,45
     
  • Japan-Segge, weißbunt
    Artikel Nr. 10836

    Japan-Segge, weißbunt

    Carex morrowii 'Variegata'
    Wuchshöhe: 30 bis 40 cm
    Immergrüner robuster Bodenbegrüner, blüht gelblich, April bis Mai
    2,95
     
  • Gedenkemein, weiß
    Artikel Nr. 10811

    Gedenkemein, weiß

    Omphalodes verna 'Alba'
    Wuchshöhe: 15 bis 20 cm
    Bodendeckender Frühjahrsblüher im lichten Gehölzbereich, blüht weiß, April bis Mai
    3,65
     
  • Christrose, weiß mit roten Punkten
    Artikel Nr. 10680

    Christrose, weiß mit roten Punkten

    Helleborus Orien.-Hybr. 'White Lady Spotted'
    Wuchshöhe: 40 cm
    Wintergrüne, langlebige Staude mit ausdrucksvollen Blüten, blüht weiß mit roten Punkten, April bis Mai
    7,95
     
  • Christrose, rosa, gefüllt
    Artikel Nr. 10681

    Christrose, rosa, gefüllt

    Helleborus Orien.-Hybr. 'Double Crown Light Rose'
    Wuchshöhe: 30 cm
    Wintergrüne, langlebige Staude mit ausdrucksvollen gefüllten Blüten, blüht rosa, Januar bis März
    7,95
     
  • Grünrand-Funkie
    Artikel Nr. 10689

    Grünrand-Funkie

    Hosta x fortunei 'Fire and Ice'
    Wuchshöhe: 30 cm, Blüte: 70 cm
    Dekorative Blattschmuckstaude, blüht violett, Juni bis Juli
    4,95
     

Gartengestaltung mit Pflanzen für halbschattige Standorte

Halbschatten Pflanze Lungenkraut blau

Der Boden und die Sonneneinstrahlung sind Kriterien, die das Wachstum einer Pflanze entscheidend beeinflussen. Es gibt sonnige, schattige und halbschattige Standorte. Unter letzteren sind Gartenbereiche zu verstehen, die mindestens vier Stunden pro Tag im Schatten liegen. An solchen Plätzen gibt es in der Regel eine ausgeglichene Bodenfeuchte und nährstoffreiche Böden.

Das hat zur Folge, dass sich derartige Orte für die Umsetzung der unterschiedlichsten Gestaltungskonzepte hervorragend eignen. Beete im Stil des britischen Cottage-Look sind hier ebenso möglich wie mit Nutzpflanzen durchsetzte Bauerngärten, Graslandschaften mit Blüten-Akzenten oder Pflanzenkompositionen, die die Leuchtkraft der Gemälde Van Goghs oder auch die harmoniebetonten farblichen Übergänge der Bilder des Impressionismus aufgreifen.

Hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, sollte aber zuvor anhand eines Bepflanzungsplans das Zusammenspiel der Komponenten auf seine Stimmigkeit hin überprüfen, denn wie so oft im Leben ist weniger oftmals mehr.
Die Wahl eines inhaltlich-farblichen Leitmotivs kann dabei als Richtungsvorgabe hilfreich sein, um Irrwege von vornherein auszuschließen.

Für den halbschatten gibt es eine grosse Auswahl an blühenden Pflanzen

Storchschnabel im NaturaGart Shop kaufen

Im Idealfall werden die Standorte im Halbschatten mindestens acht Stunden pro Tag von der Sonne bestrahlt. Für die genaue Analyse der Sonneneinstrahlung ist es sinnvoll, den Garten über einen längeren Zeitraum zu beobachten, denn nicht nur die Intensität der Strahlen, auch die Position der Sonne am Himmel ändert sich im Laufe des Jahres. Eine tief stehende Sonne erreicht nicht nur weniger Plätze, sondern verursacht auch längere Schatten.
Sehr beliebt in halbschattigen Lagen ist die Funkie. Die größten Vertreter können einen knappen Meter hoch werden, doch viele der gängigsten Arten begnügen sich mit der Hälfte oder weniger. Typisch für die Funkien sind ihre dekorativen Blätter. Ihre Grundfärbung ist cremegelb, am Rand schlägt sie jedoch in Grün um. Dabei erscheint die Tuschung am Blattrand um so kühler, je schattiger die Pflanze steht.

Beete im Halbschatten können so angelegt werden, dass sie sich zu jeder Jahreszeit in einem anderen Blütengewand zeigen. Damit das auch klappt, müssen zuvor die entsprechenden Pflanzen ausgewählt werden.
Zu den Frühlingsblühern zählt die Christrose, die auch unter dem weniger pathetisch klingenden Namen Schwarze Nieswurz bekannt ist. Sie hat 20 Zentimeter lange, lederige Blätter und wächst 30 Zentimeter hoch. Der Radius der Christrose beträgt 45 Zentimeter. Sie hat schalenförmige, weiße Blüten. Die Christrose gehört zur Familie der Helleborus-Gewächse. Dazu zählen viele ähnliche Pflanzen, deren Blütenformen sich alle ein wenig voneinander unterscheiden. Die Farbpalette reicht von dunkelrot bis weiß.
Auch die Maiglöckchen blühen im Frühjahr. Sie werden 30 Zentimeter hoch und haben spitze, ovale Blätter. Typisch für sie sind die Trauben mit den weißen Blütenglöckchen.
Der Fingerhut verdankt seinen Namen ebenfalls der Form seiner in Trauben auftretenden Blüten. Sie blühen von Mai bis August. Der Fingerhut wird bis zu einem Meter hoch.