Basket
Warenkorb
0,00 
zurück|
»
»
.
Kletterpflanzen

Kletterpflanzen

Kletterpflanzen begrünen Wände und Rankgerüste. Zusammen mit unseren Bogen- und Laubengang-Konstruktionen werden sie zum wunderschönen Gestaltungselement im Garten
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Versand und Zahlung
Versandkosten
 
Lieferungen sind an Lieferadressen in Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweiz, Niederlande, Luxemburg und Belgien möglich.
 
Für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnen wir
• Frachtfrei Katalog
• pauschal 2,20 EUR pro Bestellung für Bauanleitungen und NaturaGart Bücher
• pauschal 4,80 EUR pro Bestellung bis Euro 199,99 Warenwert
• Frachtfrei ab 200,00 Euro Warenwert
 
Für Nachnahmesendungen wird ein Zuschlag von 4,00 Euro erhoben. 
 
Für die Lieferung auf die deutschen Nord- und Ostseeinseln fallen Inselzuschläge bis zu 15 EUR an.
 
Bitte beachten Sie, dass Inselzuschläge erst in Ihrer Bestellbestätigung / Rechnung ausgewiesen werden.  
 
Für die Lieferung in die Länder: Österreich, Frankreich, Schweiz, Niederlande, Luxemburg und Belgien berechnen wir:
  • Frachtfrei Katalog
  • pauschal 4,80 EUR pro Bestellung bis Euro 200 Warenwert
  • pauschal 7,80 EUR pro Bestellung bis Euro 500 Warenwert
  • pauschal 12,80 EUR pro Bestellung bis Euro 1.000 Warenwert
  • pauschal 25,00 EUR pro Bestellung bis Euro 2.000 Warenwert
  • pauschal 50,00 EUR pro Bestellung bis Euro 5.000 Warenwert
  • pauschal 80,00 EUR pro Bestellung bis Euro 10.000 Warenwert
  • Frachtfrei ab 10.000 Euro Warenwert
Sperrige oder schwere Artikel wie z.B. Teich- und Dachfolien, Vliese, Ufermatten, Drainmatten, Filter, Leitungen werden per Spedition versandt. Alle weiteren Artikel werden per Paketdienst „GLS“ versandt. Bitte keine Packstation angeben, da wir an Packstationen nicht ausliefern können.
 
Weitere Steuern (ausser Schweiz - hier bitte die Importsteuern und Verzollungskosten beachten) oder Kosten fallen nicht an.
Lieferung per Spedition: Falls Sie zum mitgeteilten Liefertermin nicht zu Hause sind und diesem nicht widersprochen haben, keine Ausweichadresse angegeben und keine telefonische Avisierung vereinbart haben, so muss der Spediteur ein zweites Mal fahren. Dafür hat er Anspruch auf Kostenerstattung. Dies kassieren die Spediteure direkt vor Ort.
 
Wir wählen den nach unserer Erfahrung und Erreichbarkeit schnellsten und kostengünstigsten Transportweg. Es gelingt uns fast immer, Ihre Terminwünsche zu berücksichtigen. Taggenaue Anlieferungen (Fixtermine) sind nur gegen Aufpreis möglich. Aber auch in solchen Fällen haften wir nicht für etwaige Terminabweichungen des Spediteurs.  Etwaige einseitige Terminvorgaben sind für uns nicht bindend. Informieren Sie uns bitte rechtzeitig, wenn eine Lieferung überfällig wird.

 

Bezahlung
In unserem Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.
Diese Zahlungsart wird ab 40 Euro Warenwert angeboten.

Nachnahme
Nur für Lieferungen innerhalb Deutschlands möglich. Bei Auswahl der Zahlungsart Nachnahme fallen zzgl. 4 Euro als Kosten an.

Kreditkarte
Die Belastung Ihrer Kreditkarte erfolgt mit Abschluss der Bestellung.
Wenn Sie Saisonartikel (z.B. Blumenzwiebeln) ausserhalb der Saisonzeit oder kurzfristig vergriffene Artikel (können vorbestellt werden) in Ihrem Warenkorb haben, wird diese Zahlungsart erst kurz vor der Lieferung per eMail mit Zahlungslink angeboten.

Bankeinzug
Nur für Lieferungen innerhalb Deutschlands möglich. Die Abbuchung des Kaufpreises von Ihrem Konto erfolgt zu dem Zeitpunkt, zu dem wir die Ware an Sie versenden.

Paypal
Sie bezahlen den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter Paypal. Sie müssen grundsätzlich dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen (Ausnahme ggf. Gastzugang). Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.
Wenn Sie Saisonartikel (z.B. Blumenzwiebeln) ausserhalb der Saisonzeit oder kurzfristig vergriffene Artikel (können vorbestellt werden) in Ihrem Warenkorb haben, wird diese Zahlungsart erst kurz vor der Lieferung per eMail mit Zahlungslink angeboten.

Rechnung
Nur für Lieferungen innerhalb Deutschlands möglich.

Sofortüberweisung
Wir bieten auch sofortüberweisung an. Dabei erhalten wir die Überweisungsgutschrift unmittelbar. Hierdurch beschleunigt sich der gesamte Bestellvorgang. Sie benötigen hierfür lediglich Kontonummer, Bankleitzahl, PIN und TAN. Über das gesicherte, für Händler nicht zugängliche Zahlformular der Sofort AG stellt sofortüberweisung automatisiert und in Echtzeit eine Überweisung in Ihrem Online-Bankkonto ein. Der Kaufbetrag wird dabei sofort und direkt an das Bankkonto des Händlers überwiesen. Bei Wahl der Zahlungsart sofortüberweisung öffnet sich am Ende des Bestellvorgangs ein vorausgefülltes Formular. Dieses enthält bereits unsere Bankverbindung. Darüber hinaus werden in dem Formular bereits der Überweisungsbetrag und der Verwendungszweck angezeigt. Sie müssen nun das Land auswählen, in dem Sie Ihr Online-Banking-Konto haben und die Bankleitzahl eingeben. Dann geben Sie die gleichen Daten, wie bei Anmeldung zum Online-Banking ein (Kontonummer und PIN). Bestätigen Sie Ihre Bestellung durch Eingabe der TAN. Direkt im Anschluss erhalten Sie die Transaktion bestätigt. Grundsätzlich kann jeder Internetnutzer die sofortüberweisung als Zahlungsart nutzen, wenn er über ein freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügt. Bitte beachten Sie, dass bei einigen wenigen Banken die Sofortüberweisung noch nicht verfügbar ist. Nähere Informationen, ob Ihre Bank diesen Dienst unterstützt erhalten Sie hier: https://www.sofort.com/ger-DE/general/fuer-kaeufer/fragen-und-antworten/
Wenn Sie Saisonartikel (z.B. Blumenzwiebeln) ausserhalb der Saisonzeit oder kurzfristig vergriffene Artikel (können vorbestellt werden) in Ihrem Warenkorb haben, wird diese Zahlungsart erst kurz vor der Lieferung per eMail mit Zahlungslink angeboten.

Warum klettern Kletterpflanzen?

So etwas wie ein Rückgrat fehlt den Kletterpflanzen. Darum wachsen sie nicht senkrecht in die Höhe. Ihnen fehlt ein geeigneter Stängel oder Stamm, der als Tragwerk dienen könnte. Kletterpflanzen benötigen für ihren fortschreitenden Wuchs etwas, das ihnen Halt bietet. Eine Art Griff, an den sie sich klammern können. In der freien Natur nutzen sie Felsen oder andere Pflanzen als Kletterhilfe. Im Garten oder Park ist es erforderlich, Gerüste für sie zu bauen oder stützende Pfeiler zu installieren.

Ziel des kletterartigen Wuchses ist es, das Blattwerk optimal zur Sonne hin auszurichten.

Wie klettern Kletterpflanzen?

Efeu - ein Selbstklimmer

Rund 90 krautige wie verholzende Pflanzenfamilien mit mehr als 2500 Arten werden zu den Kletterpflanzen gezählt. Sie werden anhand ihrer Klettertechniken unterschieden.

Die sogenannten Selbstklimmer. können Mauern und Fassaden direkt bewachsen. Meist sind es, wie etwa der Efeu oder die Kletterhortensie, Haftwurzelkletterer: Ihre Jungtriebe stoßen beim Wachsen in Richtung Sonnenlicht in neue Regionen vor, während die als Wurzeln oder Scheiben ausgebildeten Haftorgane an der dem Licht abgewandten Seite die statische Sicherung übernehmen.

Andere Gewächse benötigen eine Kletterhilfe. Rankpflanzen wie die Weinrebe halten sich mit besonderen Organen, den Ranken, an dünnen Zweigen oder an einer Tragkonstruktion fest.

Schlingpflanzen wie das Geißblatt klettern in die Höhe, in dem sich ihr windender Spross um die Rankhilfe schlingt. Spreizklimmer wie die Brombeere oder die Kletterose finden Halt, indem sich die Triebe am Untergrund verspreizen. Das ermöglichen vielfach die kräftigen Stacheln oder Dornen.

Bei einigen Kletterpflanzen ermöglicht ein Sekret der Haftscheiben, dass ihre Triebe sogar an glatten Flächen wie Fensterglas Halt finden. Das ist nicht immer förderlich, denn eine Pflanze kann auch zum Störfaktor werden. Es gibt aber Abhilfe. Ungewolltes Wachstum kann beispielsweise durch das Auftragen einer hellen Farbe, eine hohe Temperatur der Wandfläche oder sandendem Putz gebremst werden.

Der Einsatz von Kletterpflanzen sollte gut durchdacht sein

Fassadenbegrünung mit wildem Wein

Kletterpflanzen eignen sich hervorragend zur Fassadenbegrünung. Sie fangen Regentropfen ebenso wie Hagelkörner ab. Sie schützen vor zu großer Sonneneinstrahlung und thermischen Witterungseinflüssen, was sich förderlich auf das Klima im Innen- wie Außenbereich eines Gebäudes auswirkt.

Allerdings müssen das Gebäude, die Wuchsform der jeweiligen Pflanze und die Kletterhilfe stets aufeinander abgestimmt sein. Klima, Licht und Größenverhältnisse müssen berücksichtigt werden. Sonst kann der Pflegeaufwand sehr hoch sein. Oder es können Schäden am Gebäude verursacht werden.

Die Vielfalt der Kletterpflanzen ist groß

Dank des reichhaltigen Angebots hat der Gartenfreund bei der Entscheidung für die passende Kletterpflanze die Qual der Wahl. Sehr beliebt ist der Efeu, ein am Boden kriechender oder an Bäumen wie Felswänden bis zu 20 Metern hoch wachsender Strauch. Die wechselständigen, gelappten Blätter werden bis zu zehn Zentimeter lang. Im Herbst trägt der Efeu helle, in langen Dolden angeordnete Blüten, aus denen Steinfrüchte von einem guten Zentimeter Länge hervorgehen. Aber aufgepasst: alle Teile des Efeu sind giftig! Der Efeu bevorzugt nährstoffreiche, feuchte Böden. In der freien Natur ist er in den Wäldern Mitteleuropas und Westasiens bis zu einer Höhe von 1200 Metern zu finden.

Ein Klassiker sind die Kletterrosen, die viele Pergolen und Rosenbögen, Fassaden und Gartenmauern schmücken.

Auch zu der im Deutschen als "Geißblatt" firmierenden Lonicera-Familie gehören beliebte Kletterpflanzen. Es handelt sich um robuste, wüchsige, reich blühende Schlingpflanzen in den unterschiedlichsten Farben, die sich zum Teil auch für schattige Lagen sehr gut eignen.

Vielseitig einsetzbar ist die Kletterhortensie, die keine Rankhilfen benötigt. Sie ist vor allem für Gartenlauben und Pergolen gut geeignet und fällt durch ihren bizarren Wuchs ins Auge.

Kletterhortensie

Die Partenossos-Gewächse, zu denen die Jungfernrebe und der Engelmanns-Wein zählen, sind klassische Kletterpflanzen. Sie wachsen sehr schnell und betören im Herbst durch feuriges Laub. Während der Engelmanns-Wein eine Laubschicht von 20 bis 40 Zentimetern bildet, liegt die Jungfernrebe flacher an der Wand. Die Entscheidung für die jeweilige Pflanze hängt folglich auch vom jeweiligen Standort ab.

Auch Weinreben zählen zu den Kletterpflanzen und machen sich gut als Blickfang im Garten. Die Tafeltraube bringt dazu noch einen reichen Ertrag an leckeren Trauben. Ein erster Schritt auf dem Weg zum Winzer ist ihre Pflanzung allerdings nicht unbedingt. Der Weinbau ist bekanntlich eine Wissenschaft für sich.