Basket
Warenkorb
0,00 
zurück|
»
»
»
.
Nisthöhlen

Nisthöhlen

Geschenke für die Natur
  • Zaunkönig-Kugel
    Artikel Nr. 23019

    Zaunkönig-Kugel

    Nisthilfen, Vogelschutz = biologische Schädlings-Abwehr
    für den scheuen Zaunkönig, bei Anbringung in Hecken, Dickicht, dichtem Gewächs oder Gebüsch
    Bei einem völlig freien Aufhängen wird sie gerne auch von anderen Höhlenbrütern angenommen, z.B. von Sumpf-, Tannen- und Blaumeisen oder auch Feld- und Haussperlingen.
    35,80
     
  • Meisen Residenz
    Artikel Nr. 23020

    Meisen Residenz

    Nisthilfen, Vogelschutz = biologische Schädlings-Abwehr
    Flugloch: Ø 32 mm
    Bewohner: Kohl-, Blau-, Sumpf-, Tannen-, Haubenmeise, Gartenrotschwanz, Kleiber, Halsband- und Trauerschnäpper, Wendehals, Feld- und Haussperling, etc.
    39,80
     
  • Sperling-Koloniehaus
    Artikel Nr. 23021

    Sperling-Koloniehaus

    Nisthilfen, Vogelschutz = biologische Schädlings-Abwehr
    Flugloch: 3 x Doppelloch oval
    Bewohner: Haus- und Feldsperling, vereinzelt auch Hausrotschwanz etc.
    69,80
     
  • Mehlschwalben-Nester, 2 Stück
    Artikel Nr. 23017

    Mehlschwalben-Nester, 2 Stück

    Nisthilfen, Vogelschutz = biologische Schädlings-Abwehr
    Bewohner: Mehlschwalbe
    29,80
     
  • Sicherheits-Nistkasten-Set
    Artikel Nr. 23001

    Sicherheits-Nistkasten-Set

    Nisthilfen, Vogelschutz = biologische Schädlings-Abwehr
    mit integriertem Katzen- und Marderschutz
    1 x Sicherheitshöhle oval (Art. 23010)
    1 x Sicherheits-Höhle 3 Loch (Art. 23012)
    1 x Sicherheits Halbhöhle (Art. 23016)
    79,80
     

Vögel sind des Gärtners unentbehrliche Helfer

Meisen-Residenz

Die Küken der Kohlmeisen verschlingen bis zu 8000 Raupen bevor sie flügge sind. Dann jagen sie mit. Eine Meisenfamilie allein vertilgt pro Jahr gute drei Zentner Raupen und andere Insekten. Das sind rund 150 Kilo krabbelnde Räuber weniger, die sich beispielsweise am jungen Obst im Nutzgarten zu schaffen machen können.

Darum lohnt es sich, Vögel in Park und Garten heimisch zu machen. Beispielsweise, indem man ihnen bei der Aufzucht der Jungen hilft.

Ein probates Mittel dafür ist das Aufhängen von geeigneten Nisthöhlen

Da gibt es die normale Garten-Nisthöhle, aber auch Modelle, die auf die Bedürfnisse einzelner Vogelarten hin konzipiert wurden.

Die Meisenresidenz beispielsweise kann auf Balkon oder Terrasse direkt am Haus befestigt werden. Die Zaunkönig-Kugeln sollten am besten im Schatten oder Halbschatten platziert werden.

Es gibt auch Spezialkästen, die einer ganzen Kolonie von Sperlingen Platz bieten; Vögel, bei denen ausschließlich Insekten auf der Speisekarte stehen. Und auch Halbhöhlen für Nischenbrüter mit Elster- und Eichelhäher-Schutz.

Set Sicherheits Nistkasten

Allerdings sind die Vögel in engen Nisthöhlen einem höheren Risiko ausgesetzt: Das Nest befindet sich in unmittelbarer Nähe des Eingangslochs. Da haben Katze und Marder leichtes Spiel.

Das ist bei den Großraum-Sicherheitshöhlen anders. Dort brüten die Vögel gut geschützt im hinteren Bereich; die solide Front-Dachkonstruktion lässt die Räuber verzweifeln. Durch die Größe und Zahl der Löcher fällt so viel Licht ein, dass die Vögel ihr Nest nicht so hoch bauen, was wiederum den Sicherheitsabstand erhöht.
NaturaGart hat darüber hinaus Abwehrgürtel für Stämme bis zu einem Umfang von 115 Zentimetern im Programm, die verhindern, dass Katzen den Baum empor klettern können.

Für die Effizienz von Nisthöhlen gelten folgende Faustregeln:

  • Je mehr Platz sie bieten, desto so größer ist der Bruterfolg.
  • Nisthöhlen müssen haltbar sein, damit sie nicht während der Brut zerbrechen.
  • Sie müssen die Jungtiere wirksam vor Feinden schützen.
  • Sie dürfen nicht an der Wand pendeln.
  • Nisthölen müssen offenporig sein, damit die Feuchtigkeit abziehen kann.

Da bei fast allen Modellen von NaturaGart die Frontplatten abnehmbar sind, können sie für andere Vogelarten umgerüstet werden.

Auch die Igel sollten nicht vergessen werden

Die Igel-Kuppel

Nicht nur Vögel ernähren sich von Insekten, auch Igel haben eine Vorliebe dafür. Auch die Stacheltiere sehen sich vor allem, wenn sie klein sind, vielen Gefahren ausgesetzt. Darum gibt es die Igel-Kuppel, die zwar auf dem Boden steht, im Prinzip aber wie eine Nisthöhle funktioniert. Die schwangeren Igel-Damen klettern durch ein Loch in ihr Traumschloss aus atmungsaktivem Holzbeton und finden im Inneren einen sicheren Platz zum Schlafen und Kinderkriegen.