Standort und Pflanzung

In der Natur gibt es viele verschiedene Gewässertypen – nährstoffarme und nährstoffreiche Gewässer, hartes oder weiches, warmes oder kaltes Wasser, mehr oder weniger dicke Schlammschichten, wechselnde Wasserstände usw. Die Pflanzen haben sich auf diese verschiedenen Standortbedingungen spezialisiert. Auch wenn viele der üblicherweise in Gartenteichen verwendeten Arten einen gewissen Toleranzbereich haben, ist der richtige Standort doch entscheidend für ein gutes Wachstum der Teichpflanzen.
Standort und Pflanzung

Risiko: Die Wassertiefe

Risiko: Die Wassertiefe

Viele Pflanzempfehlungen auf bunten Plastiketiketten vermitteln den Eindruck, dass die Teichpflanzen gleich gut zwischen 5 und 50 cm Wassertiefe und in allen Teichen eingesetzt werden können. Was meist verschwiegen wird: Der tiefere Wert gilt nur in sehr nährstoffreichen Teichen. Nur dort haben die Teichpflanzen genügend Kraft, um aus der Tiefe die Oberfläche zu erreichen und darüber hinauszuwachsen. In nährstoffarmen Teichen haben die Pflanzen dort keine Chance. Auf dem Bild Rechts ist ein 60 cm hoher Froschlöffel in einer nährstoffreichen Zone. Bei dieser Düngeration wächst er bis 50 cm Tiefe. Rechts die nur etwa 10 cm hohe Hungerform in einem nährstoffarmen Teich. Er kann nicht tiefer stehen.

Entscheidend: Pflanze + Info

Entscheidend: Pflanze + Info

Wer sich richtig gut auskennt, der kann aus dem NaturaGart Teichbau-Shop jede Pflanze einzeln bestellen. Wer unsicher ist, wählt am besten eines der NaturaGart-Teichpflanzen-Sortimente. Sie können uns auch gerne eine Skizze Ihres Teiches schicken mit Angaben über Wassertiefen und Uferstruktur – Sie erhalten dann ein individuell erstelltes, unverbindliches und kostenloses Angebot. Damit Sie alles richtig machen, sind alle Teichpflanzen detailliert beschriftet und nach Standorten vorverpackt. Wissen entscheidet über den Erfolg. Jeder Teichpflanzen-Lieferung ab 40 Euro liegt die 64seitige Broschüre ‚Teichpflanzen‘ bei.

Die optimale Pflanzzeit

Die optimale Pflanzzeit

Teichpflanzen sind Spätstarter. Erst wenn über einen längeren Zeitraum die Sonne scheint, erwärmt sich das Wasser und das Leben im Teich erwacht. Nach der Blüte bilden viele Arten wie z.B. das Sumpf-Vergissmeinnicht Ausläufer, breiten sich dadurch aus und lassen den Baustellencharakter am Gartenteich verschwinden. Diese Phase beginnt meist im Juni und endet im August/September. Eine Mai/Juni-Pflanzung ist daher am effektivsten, aber auch spätere Termine sind noch sinnvoll. Viele Teich-Pflanzen bleiben nämlich auch im Winter grün oder wachsen dann weiter. Die Unterwasserpflanzen leiden meist erst im Februar unter einer längeren Vereisung.

Ab wann kann man pflanzen?

Ab wann kann man pflanzen?

Weil jedes Gartencenter schneller sein will als die Konkurrenz, gibt es vorgetriebene Teichpflanzen aus Warmwasserbecken heute oft schon ab Februar. Wenn diese Teichpflanzen in das eiskalte Freilandwasser gesetzt werden, ist das Scheitern vorprogrammiert.
Manche Arten starten sehr früh – und dann können wir auch ab März liefern. Andere Teichpflanzen-Arten sind oft erst Anfang/Mitte Mai soweit, dass man sie guten Gewissens ausliefern kann. Die Überwinterungsknollen des Pfeilblatt beispielsweise merken tief im Schlamm erst spät, dass der Frühling am Teich angekommen ist.

Wie lange kann man pflanzen?

Wie lange kann man pflanzen?

Der letzte Ausliefertermin hängt ab von der Zeitdauer, die die Teichpflanzen zur Vorbereitung auf die Winterruhe brauchen – und das hängt stark vom Wetter des jeweiligen Jahres ab. Bis Ende August ist noch fast alles lieferbar, Ende September hören wir in der Regel auf zu liefern. Für Käufer der NaturaGart Teich-Folien halten wir Teilkontingente der Teichpflanzen auch noch danach verfügbar. Manche Teichpflanzen machen eine Sommerpause: Wasserhahnenfuß z.B. liefern wir im Sommer nur eingeschränkt in einer Überwasserform.
Seerosen wiederum haben ein früheres Ende der Lieferzeit: Sie sind je nach Sorte und Kulturform meist nur bis Ende August lieferbar.

Reibungslos auf Abruf

Reibungslos auf Abruf

Wenn die Teichgrube fertig modelliert ist und Sie die Folie ausmessen, ist ein guter Zeitpunkt, sich über die Bepflanzung konkretere Gedanken zu machen. Die Uferlinie liegt dann bereits fest, und Sie können die Länge, Breite und Wassertiefe der verschiedenen Pflanzstufen ermitteln. Sie können mit diesen Angaben bei unseren Pflanzenberatern ein Angebot entsprechend Ihrer Wünsche und Vorgeben einholen und die Pflanzen auf Abruf vorbestellen. Wenn der Teich fertiggestellt ist, müssen Sie nur noch einen Versandtermin für die Pflanzen vereinbaren.

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Standort und Pflanzung