Pflanzung und Pflege von Seerosen

Damit die Seerosen gut anwachsen, sich gut entwickeln und viele Blüten bekommen, sind der richtige Standort, das richtige Einpflanzen und regelmäßige Düngung die entscheidenden Faktoren. Schon beim Teichbau sollten Sie deshalb an die Seerosen denken: Planen sie ausreichende Pflanzterrassen zwischen 40 und 80 cm Tiefe ein!

Grundsätzlich benötigen Seerosen viel Sonne. Manche Arten blühen aber auch im Halbschatten noch gut. Seerosen empfehlen wir in passende Pflanzgefäße zu pflanzen, Infos dazu finden Sie auch in unserem Onlineshop.

Pflanzung und Pflege

Standort

Standort

Die meisten Seerosen werden zu tief gepflanzt. An der tiefsten Stelle des Teiches sammelt sich der Schlamm, die Seerosen werden mit Stickstoff überdüngt, bilden große Blätter und relativ wenige Blüten. Besser ist daher ein Standort in einer Wassertiefe von nur 40-80 cm. Wenn die Pflanzen dann noch zusätzlich etwas gedüngt werden, bilden sie viel mehr Blüten. Die richtige Tiefe variiert natürlich je nachdem, ob es eine schwachwüchsige oder starkwüchsige Sorte ist. Die empfohlenen Tiefen finden Sie bei den jeweiligen Beschreibungen im Onlineshop und auf den Etiketten der Pflanzen.

Seerosen brauchen Dünger

Seerosen brauchen Dünger

Dies ist die ideale Wassertiefe für Seerosen, so kann man sie auch leicht erreichen. Was gut blühen soll, braucht Dünger. Seerosen wachsen in der Natur in nährstoffreichen Böden. Diese Bedingungen gibt es im Gartenteich nicht. Wir empfehlen deshalb, die Seerosen im Zeitraum von April bis August monatlich mit unseren Seerosen-Düngetabletten zu versorgen. Die Tabletten werden einfach neben die Pflanze in den Boden gesteckt und sorgen für eine ausgewogene Nährstoffversorgung. Nur so behält man gesunde, blühfreudige Pflanzen. Der Dünger ist auch für Fische unschädlich.

Wie groß ist das Verlustrisiko?

Wie groß ist das Verlustrisiko?

Für das gesunde Anwachsen liefern wir Ihnen zu jeder bestellten Seerose eine Schiefertonmischung für Seerosen sowie den Startdünger kostenlos mit. Dazu erhalten Sie eine genaue Pflanzanleitung. Tödlich für Seerosen sind oft Kies, die käufliche ‚Wasserpflanzen-Erde‘ und ‚Teichpflegemittel‘ gegen Algen. Auch ein Besatz mit pflanzenfressenden Fischen ist problematisch, diese fressen meist schon den neuen Blattaustrieb. Falls es Probleme mit den Pflanzen gibt, setzen Sie sich bitte frühzeitig mit uns in Verbindung. NaturaGart begleitet Sie dann so lange, bis Ihre Seerosen gut angewachsen sind.

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Pflanzung und Pflege von Seerosen