Wild- und Gartentulpen

Die typischen Hochzucht-Sorten sind nur mit einem erheblichen Aufwand zu halten – aus diesem Grunde liefern wir sie auch nicht. Wesentlich besser verhalten sich die Wildtypen.
Wildbestände gedeihen von Südost-Europa bis Zentralasien, wachsen jedoch bei unseren Züchtern in Kulturen.
Tulpen

unveränderte Wildformen

Manche bleiben unveränderte Wildformen, andere sind z.B. wie die Kaufmanniana-Tulpen in Farbsorten unterteilt. Gemeinsames Merkmal: Kleinere Blüten als die Gartentulpen, aber konkurrenzfähiger gegenüber anderen Pflanzen.

Botanische Tulpen

Botanische Tulpen sind pflegeleicht. Sie verwildern besser und gedeihen sogar gut in Wiesen. Wichtig ist aber, dass die Tulpen nach der Blüte nicht zu früh zurückgeschnitten werden. Erst wenn das Laub verwelkt ist, darf es abgeschnitten werden.

Tulpenzwiebeln

Allgemein bevorzugen Tulpen einen leicht sandigen, nährstoffreichen Boden in sonniger Lage. Es darf keine Staunässe entstehen. Sie halten sich an den richtigen Standorten über viele Jahre und vermehren sich auch weiter.

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Wild- und Gartentulpen