Wild- und Gartenkrokusse

Die leuchtenden Farben der Krokusse gehören in jeden Garten. Robuste Wildkrokusse eignen sich bestens für Rasenflächen. Über die Jahre vermehren sie sich, ‚verwildern‘ und bieten im zeitigen Frühjahr ein farbenprächtiges Bild. Die großblütigen Zuchtformen der Gartenkrokusse werden meist in Beete gepflanzt und sorgen dort für erste Blüten, sie sind für Rasenflächen und Wiesen aber ebenso geeignet. Alle Krokusse werden am besten in Gruppen gepflanzt, damit die Kelche sich gegenseitig etwas stützen. Krokusse bevorzugen durchlässige nährstoffreiche Böden in sonniger Lage, wobei die Wildkrokusse auch im Halbschatten stehen können. Wenn man Krokusse in Wiesen oder Rasenflächen gepflanzt hat, darf erst gemäht werden, wenn die Blätter gelb geworden sind.
Beerensträucher

Wildkrokusse

Robuste Wildkrokusse eignen sich bestens für Rasenflächen. Über die Jahre vermehren sie sich, ‚verwildern‘ und bieten im zeitigen Frühjahr ein farbenprächtiges Bild.

Gartenkrokusse

Die großblütigen Zuchtformen der Gartenkrokusse werden meist in Beete gepflanzt und sorgen dort für erste Blüten, sie sind für Rasenflächen und Wiesen aber ebenso geeignet.

Krokusse werden am besten in Gruppen gepflanzt

Alle Krokusse werden am besten in Gruppen gepflanzt, damit die Kelche sich gegenseitig etwas stützen können. Sie haben dann auch eine viel bessere Fernwirkung.

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Wild- und Gartenkrokusse