NaturaGart Park Teichpflanzen

Im Park wachsen etwa 100 verschiedene Arten und Sorten.

Am auffälligsten sind für viele Besucher natürlich die Seerosen. Die meisten sind winterhart, hinzu kommen aber auch einige Exoten. Viele Teichpflanzen wachsen nicht im Wasser, sondern am benachbarten sumpfigen Ufer.
Breite Ufergräben sind daher besonders wichtig und viele Besucher haben aufgrund solcher Erkenntnisse ihren Teich umkonstruiert.

Ufergräben sind eigentlich unverzichtbar. Im Frühjahr wird das besonders deutlich, wenn Rosenprimeln und Sumpfdotterblumen blühen.Ufergräben sind eigentlich unverzichtbar. Im Frühjahr wird das besonders deutlich, wenn Rosenprimeln und Sumpfdotterblumen blühen.
Auch später im Jahr, wenn andere Primeln blühen, wird deutlich, wie wichtig nährstoffreiche Uferbereiche sind. Die meisten Arten wachsen da am besten.Auch später im Jahr, wenn andere Primeln blühen, wird deutlich, wie wichtig nährstoffreiche Uferbereiche sind. Die meisten Arten wachsen da am besten.
Von April bis Juni bestimmen verschiedene Nelkenarten das Bild der UferVon April bis Juni bestimmen verschiedene Nelkenarten das Bild der Ufer
Im Juni/Juli ist die Hauptblütezeit der Seerosen, einzelne blühen bis zum FrostIm Juni/Juli ist die Hauptblütezeit der Seerosen, einzelne blühen bis zum Frost
Im August blühen die Hechtkräuter, noch viel später folgen die Sumpfgladiolen Im August blühen die Hechtkräuter, noch viel später folgen die Sumpfgladiolen
Schlagworte: