NaturaGart Park Gräfte

Aufgrund des hohen Grundwasserspiegels sind im Münsterland größere Höfe von einem breiten Graben umgeben. Diese sogenannte Gräfte war bei Übernahme des Hofes völlig verlandet und wurde von NaturaGart komplett ausgebaggert. Dadurch ist ein sehr reizvolles Gewässersystem entstanden.
Im Gegensatz zur alten Anlage ist die Gräfte jetzt in Staubereiche unterteilt und teilweise im Lehm gedichtet. Dadurch wird das sommerliche Absinken des Grundwasserstandes stark verzögert.

Der Hofgraben im südlich angrenzenden Waldbereich: Die Gräfte wirkt hier wie ein ruhiger WaldseeDer Hofgraben im südlich angrenzenden Waldbereich: Die Gräfte wirkt hier wie ein ruhiger Waldsee
Im Süden haben wir die Gräfte mit den traditionellen Kopfweiden bepflanzt.Im Süden haben wir die Gräfte mit den traditionellen Kopfweiden bepflanzt.
Im Bereich des Parkplatzes grenzt die Gräfte an die alten Mauern.Im Bereich des Parkplatzes grenzt die Gräfte an die alten Mauern.
Am Café war die Gräfte bereits verfüllt. Heute ist sie ein FolienteichAm Café war die Gräfte bereits verfüllt. Heute ist sie ein Folienteich
Im Bereich des alten Speichers sieht es noch aus wie vor 300 Jahren.Im Bereich des alten Speichers sieht es noch aus wie vor 300 Jahren.