Tauchbasis

Es gibt in Deutschland praktisch keine Tauchbasis mit derart idealen Bedingungen. Woanders muss man sich u.U. bei Wind und Regen an einem Seeufer umzuziehen oder hat lange Wege bis zum Wasser. Hier sind Umkleiden, Toiletten und Ausrüstung unter einem sicheren Glasdach in unmittelbarer Nähe. Bis zum Einstieg sind es nur wenige Schritte.

Tauchen mit Stören

NaturaGart-Vorteil:

Im Garten zuhause

  • gefiltertes Wasser
  • Sichtweiten meistens bei 4 -6 m
  • über 300 m lange Höhlen
  • Wrack und Tempel-Szenerie
  • über 2 m lange Fische
Weltweit einmaligDer Unterwasserpark, vorn der versunkene Tempel, im Hintergrund die Tauchbasis
Einen versunkenen Tempel durchtauchenEin mystischer Tauchgang: der Tempelbezirk mit großen Statuen
Übungsbecken für Tauchschein-AnwärterFür solche Anfängerkurse gibt es ein spezielles Übungsbecken

Weltweit einmalig

Dieser See ist die weltweit größte, speziell für Taucher gebaute Unterwasserlandschaft. Dafür gibt es eine eigene Internetseite mit vielen Infos, Fotos und Videos über die →Unterwasserlandschaft
Geöffnet ist die Tauchbasis von Mitte April bis Ende Oktober
Donnerstag bis Sonntag 9 – 18 Uhr
Genaue Termine, Preise etc. finden Sie hier →UWP Zeiten und Preise
Hier gibt es die aktuellen →Sichtweiten

Erlebnis: Schnuppertauchen

Die Tauchbasis bringt in jedem Jahr etwa 1.000 Personen ohne Tqaucherfahrung auf den Grund des Unterwasserparks. Wenn Sie das Tauchen auch einmal probieren möchten, dann finden Sie hier Informationen über das →Schnuppertauchen

Tauchschein machen

Sie können das Tauchen an einem Wochenende lernen. Wir beginnen Freitag gegen 15 Uhr, der Kurs endet am Sonntag mit den vorgeschriebenen Prüfungen. Es gibt den theoretischen und praktischen Unterricht mit mindestens 5 Tauchgängen. Lesen Sie hier mehr über den →Kurs für einen international gültigen Tauchschein.

Schlagworte: , , ,