Parkregeln

Das gilt für alle:

Sie können alle wichtigen Bereiche auf breiten, gepflasterten Wegen erreichen. Es gibt aber natürlich auch etliche Stellen, die sehr naturnah gestaltet sind und die Sie z.B. nur über Trittsteine erreichen können. Die sind zwar immer sehr stabil und eigentlich gut begehbar, sie müssen dort jedoch vorsichtiger sein als auf den Pflasterstrecken. Prüfen Sie bitte sorgfältig, ob Ihre Fähigkeiten dafür ausreichen. Es gibt dort eine Situation wie bei Wanderungen in der freien Natur. Sie betreten das auf eigene Gefahr.

Verlassen Sie bitte die Wege nicht, klettern Sie nicht auf Mauern, laufen Sie nicht durch Teiche und Bäche, wenn dies nicht ausdrücklich gestattet ist.

Regeln für den Parkbesuch
ParkregelnDiese Regeln finden Sie auch auf Schildern im Park

KinderWir müssen darauf bestehen, dass Kinder immer unter Kontrolle der Eltern sind
Naturkontakt-ProgrammViel zu beobachten: NaturaGart fördert den Naturkontakt von Kindern.
ParkregelnRundwanderweg um den Park: idealer Auslauf für Ihren Hund

Kinder

Kinder müssen in der Nähe von Teichen an die Hand genommen werden und müssen jederzeit unter direkter Aufsicht bleiben. Es gilt die Regel, dass der Abstand zu Ihren Kindern dem Lebensalter entsprechen muss: 3 Jahre bis 3m, 5 Jahre bis maximal 5 Meter.

Naturkontakt-Programm

Bei 2.000 Besuchern im Park müssen wir ständig darauf achten, dass nichts zertreten, gepflückt oder verscheucht wird. Trotz dieses Risikos haben Kindergartengruppen und Schulklassen freien Eintritt in den Park. Wir wollen, dass sie Kontakt mit der Natur bekommen.

Hunde

Für Hunde steht der Park offen. Wir bitten Sie jedoch, den Vierbeinern vor Betreten des Parks einen ausreichend langen Auslauf zu ermöglichen. Im Park erwarten wir, dass Sie Hunde an der kurzen Leine führen und nicht in die Teiche lassen.