Unser Online-Shop verwendet Cookies. Durch Nutzung der Webseiten zeigen Sie sich damit einverstanden. (mehr erfahren)

Der Videoplayer wird geladen ...

Dieses Video zeigt Neues vom Teichbauspezialisten NaturaGart und Aktuelles aus dem NaturaGart-Park. In dem Video sehen Sie:
  • einen kleinen Beitrag über Pflanzen im Winter. Interessante Informationen finden Sie auch im Newsletter vom 22. Februar 2013. Wenn Sie sich für den Newsletter eintragen, erhalten Sie die Informationen automatisch.
  • Auch dieses Jahr ist NaturaGart wieder Aussteller auf der Messe „Boot“ in Düsseldorf. Der Unterwasserpark im NaturaGart-Park gehört zu den bekanntesten Tauchplätzen Deutschlands.
  • Das Video zeigt den Endspurt für die Frühjahrsblüte. Zusätzlich zu den vorhandenen Frühlingsblühern haben die Gärtner etwa 150.000 Blumenzwiebeln neu gepflanzt.
  • Winter im Park, Teich im Winter. Eine schmelzende Eisplatte kann ein zentrales Problem für einen Teich sein. Die Platte taut auf, bildet messerscharfe Kanten und wird vom Wind immer wieder gegen das Ufer getrieben. Eine kahle Teichfolie wird dadurch geradezu aufgesägt. Die Ufermatte bringt da sehr viel Sicherheit.
  • Im NaturaGart-Park entsteht ein weiterer Muster-Schwimmteich. Wer einen Teich bauen will, freut sich über Baustellen wie diese. Da kann man am besten sehen, wie andere es machen. Auf der Firmenseite bietet NaturaGart sehr viele Informationen, wenn Sie einen Schwimmteich planen.
  • Endspurt im Aquarium. Der Innenausbau ist fast fertig.

Teich im Winter

Bei langer Vereisung heißt es aufpassen bei kleinen Teichen, denn dieser Winter wird hier deutliche Spuren hinterlassen. Die kalte Phase wurde zwar kurz unterbrochen, es ist aber nicht sicher, ob das ausreichen wird. Weniger problematische ist es für Teiche mit einer installierten Wasserumwälzung. Das Teichwasser wird in so einem Fall mit Sauerstoff angereichert, aber wichtiger ist, dass Gase wie Methan und Kohlendioxid entweichen können. Falls die Eisdecke geschlossen bleibt, sollten Sie vorsichtshalber einen minimalen Wassertransport wieder starten. Eine zweite schwächere Pumpe leistet dann gute Dienste, insbesondere in Zeiten steigender Strompreise. Sie erhöhen dadurch auch das Sicherheitskonzept für Ihren Teich im Winter.

Pflanzen im Winter

Kaltes Wetter ist für viele Pflanzen sehr kritisch. Viele Pflanzen haben auch im Winter grüne Blätter. Sie leben auf, sobald die Sonne scheint und es wärmer wird. In der Nacht wird es aber kalt und der Wurzelballen bleibt gefroren. Pflanzen benötigen tagsüber Wasser, können dieses aber aus dem gefrorenen Boden nicht gewinnen: sie vertrocknen wie im Hochsommer. Besonders schwierig ist eine solche Situation zum Beispiel für den Bambus und für Primeln, die mit grünen Blättern überwintern. Ein Lauschutznetz kann helfen, die Sonnenstrahlen um ca. 25% zu verringern und schwächt den Wind ab, wodurch Verdunstungsverluste abnehmen. Wenn Sie ein Laubschutznetz haben, können Sie damit die Pflanzen abdecken und so schützen.