Der Videoplayer wird geladen ...

Der NaturaGart Park ist ein beliebter Veranstaltungsort. Nicht nur für private oder betriebliche Feste. Sondern auch für Tagungen und Kongresse. Kürzlich wurden hier im Rahmen einer Feier die 80 besten Auszubildenden des Landkreises Steinfurt von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen geehrt. Es war eine Veranstaltung, die zur Inschrift an der Fassade der Tempelruine - „Freue Dich über jeden Tag, an dem Du mehr Pläne als Erinnerungen hast“ – hervorragend gut passt.

Die betriebliche Ausbildung hat einen hohen Stellenwert

1549 Auszubildende des Landkreises Steinfurt haben im Winter 2015/2016 und im Sommer 2016 ihre IHK-Prüfung bestanden. Doch nur 80 von ihnen erreichten 92 oder mehr der 100 möglichen Punkte und erhielten die Note „sehr gut“. Diese 80 Jahrgangsbesten wurden für ihre Leistung bei einer Feier auf der Seeterrasse der großen Palmenhalle im NaturaGart Park geehrt. Unter den rund 300 Gästen waren auch Karl-Josef Laumann, Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Landrat Dr. Klaus Effing und Ibbenbürens Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer. Klaus Weßendorf, der stellvertretende Vorsitzende des IHK-Regionalausschusses für den Kreis Steinfurt, beglückwünschte die Einser-Absolventen zu ihrer Entscheidung für eine betriebliche Ausbildung, denn die Unternehmen im Münsterland brauchen junges, motiviertes und sehr gut ausgebildetes Fachpersonal.

Auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat die Gleichwertigkeit von Studium und betrieblicher Aus- und Weiterbildung ganz offiziell anerkannt und vor einigen Jahren IHK-Fachwirte und Industriemeister im Deutschem Qualifikationsrahmen auf dieselbe Stufe wie Bachelor-Absolventen gestellt. Gastgeber Norbert Jorek, Geschäftsführer des Teichbau-Spezialisten NaturaGart, gratulierte den Auszubildenden ebenfalls zu ihrer Leistung und sagte: „Sie haben es durch Begabung, Fleiß und Ehrgeiz geschafft, überragende Noten zu erzielen. Damit haben Sie den ersten Schritt für eine erfolgreiche Zukunft getan.“ Nach der Überreichung der Urkunden gab es in der Palmenhalle bis in den späten Abend ein Buffet begleitet von Musik.