Wärmere Zeiten

| Von | Kategorie: NaturaGart Aktuell
Blühende Blumenwiese im NaturaGart Park

Blühende Blumenwiese im NaturaGart Park

Im Mai ist es endlich soweit, dass man sagen kann, der Winter sei endgültig vorbei. Die Temperaturen steigen stetig an. Am 15. Mai war „kalte Sophie“ aber nun bleibt das milde Frühlingswetter stabil. Kübelpflanzen können jetzt raus. Wer in einem Gewächshaus vorkultivieren konnte, geht mit einem grossen Vorteil ins Rennen. Arten, die so herangezogen worden sind, können jetzt ausgepflanzt werden. Aufpassen muss man nur, dass die Pfleglinge keinen Klimaschock erleiden. Hier kommen Folien oder Vliese zum Einsatz, die nicht nur die Temperatur regeln helfen, sondern auch die UV-Intensität abmildern. Besonders Gurken und Kürbisse leiden unter der erhöhten Einstrahlung. Große, vorkultivierte Zucchini-Pflanzen können von jetzt ausgesäten Pflanzen in bereits 6 Wochen überholt werden.

Wichtige Stichtage im Mai sind in der 1. Woche die Blüte von Kastanie, Flieder und, ein paar Tage später, Johannisbeere, Sauerkirsche und Birne. Wie wir aber bereits erwähnt haben, kann es in Folge des extrem kalten Winters zu Verzögerungen von bis zu 2 Wochen kommen – also Geduld!

Wenn der letzte Frost endlich vorbei ist, können die sensibleren Arten, wie etwa mediterrane Kräuter, viele Blumen, Gurken, Kürbisse usw. ausgesät werden.

Es ist jetzt die Zeit, in der überall Jungvögel flügge werden und Altvögel bereits mit der zweiten Brut beginnen. Spatzen und andere Vogelarten, die sonst typische Körnerfresser sind, erweisen sich als wertvolle Helfer bei der Schädlings-Kontrolle, weil sie jetzt gern auch Raupen fressen.

Im Teich können auch weiterhin Fadenalgen auftreten. Fischen Sie diese heraus, ohne den Boden aufzuwühlen.

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar