Unterwasser-Pflanzen im Gartenteich

| Von | Kategorie: Gartenteich, Pflanzen
Tausendblatt Unterwasser-Pflanze von NaturaGart

In nährstoffarmen Gewässern lebt das Tausendblatt. Das Wasser in solchen Teichen ist klar und das Licht dringt bis auf den Grund.

Unterwasser-Pflanzen sind für das biologische Gleichgewicht im Teich von entscheidender Bedeutung. Sie nehmen einen Nährstoff-Überschuß aus dem Wasser, produzieren Sauerstoff und bieten Verstecke für die Tierwelt. Ein Gartenteich ohne Unterwasserpflanzen ist von vornherein krank!

Hier eine Auswahl aus dem NaturaGart Programm:

Wasserfeder (Hottonia palustris)
Eine der schönsten Teichpflanzen für kalkarmes Wasser. Die Blüten heben sich 20-30 cm über das Wasser.

Tausendblatt (Myriophyllum)
Die zart gefiederten Blätter bieten Wassertieren viel Schutz und Sauerstoff.

Armleuchteralge (Chara spec.)
Eine sehr hoch entwickelte Alge, wirkt eher wie Moos. Nicht zu verwechseln mit den unbeliebten Fadenalgen. Armleuchteralgen breiten sich flach auf dem Teichboden aus. Sie bilden viel Sauerstoff und helfen wirksam mit, die anderen Algen zu verhindern. Eher eine Rarität, für kalkreiche Gewässer.

Pillenfarn (Pilularia globulifera)
Wächst vom Ufer ins Flachwasser

Quellmoos (Fontinalis antipyretica)
Meist 10-20 cm lange Triebe, wertvolle Unterwasserpflanze, bildet Sauerstoff, verringert Algenrisiko. Wächst büschelartig gern auch im Mündungsbereich von Bächen.

Wasserschlauch (Utricularia vulgaris)
„Fleischfressende“ Pflanze, die mit Fangorganen Wasserflöhe erbeutet. Freischwimmend, für kalkarmes Wasser.

Mehr über Unterwasserpflanzen finden Sie auf der NaturaGart Homepage unter Teichpflanzen sind unvermeidbar.

Einzelpflanzen finden Sie im NaturaGart Teichshop unter Unterwasserpflanzen

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar