Basket
Warenkorb
0,00 
zurück|
»
»
»
.
Teichfolie NaturaGart-Grün

Teichfolie NaturaGart-Grün

In den meisten Fällen die erste Wahl für Ihren Teich - Wirtschaftliche Lösung für sehr lange Haltbarkeit

Folienteich mit der NaturaGart-Grün Teichfolie

Mit Teichfolie lässt sich auf die einfachste Art ein Teich bauen. Wenn Wasser auf einen durchlässigen Untergrund trifft, versickert es. Aus einem Folienteich kann das Wasser nicht entschwinden, da dieser über eine undurchlässige Schicht verfügt, die ihn nach unten hin abdichtet. Beispielsweise durch die Teichfolie NaturaGart-Grün.

Materialien für einen Folienteich im Garten

Teichfolie zu verlegen ist mit etwas teamwork leichte Arbeit

Die Teichfolie bildet eine undurchdringliche Trennschicht, damit kein Tropfen Wasser aus einem Folienteich versickern kann. Das klappt aber nur, wenn zuvor sorgfältig gearbeitet und darauf geachtet wurde, dass für den jeweiligen Standort geeignete, langlebige Materialen von hoher Qualität verwendet wurden. Auch wenn hochwertigeres Material in der Anschaffung in der Regel teurer ist, so fällt die Mehrausgabe langfristig betrachtet kaum ins Gewicht, wenn man bedenkt, dass die Sanierung einer defekten Abdichtung oftmals aufwendiger ist als ein Teichneubau. Allerdings ist Erfahrung wichtig, um qualitativ hochwertige Baustoffe von minderwertigen Materialien unterscheiden zu können, wenn man einen Folienteich anlegen möchte.

30 Jahre Erfahrung beim Bau von Teichen

Das Wort "Teichfolie" ist kein geschützter Begriff, so dass jeder sein Produkt so nennen kann. Es gibt für Teichfolien auch keine allgemeinen Zulassungskriterien, wie es beispielsweise bei Baustoffen der Fall ist, mit denen Häuser errichtet werden.

Es gibt lediglich unverbindliche Empfehlungen der Kunststoff-Hersteller, denen allgemeine DIN-Normen oder internationale Normen zugrunde liegen. Das wiederum bedeutet, dass man genau wissen muss, welche Anforderungen für die jeweilige Norm-Zertifizierung erfüllt werden mussten. Es gibt beispielsweise Folien, die als "100 % wurzelfest" verkauft werden, obwohl sie lediglich einem kurzen Keimtest mit Lupinensamen unterzogen wurden. Auch das Prädikat "Absolut UV-stabil" ist keine Garantie, wenn die entsprechende Folie nur für einen kurzen Prüfungszeitraum den ultravioletten Strahlen ausgesetzt wurde. Da es nur wenige Firmen gibt, die Teichfolien fertigen, ist es in der Regel so, dass Grossabnehmer wie NaturaGart den Herstellern die Produkteigenschaften vorgeben, beispielsweise in Bezug auf die Farben, die Rohmaterialen und die Widerstandsfähigkeit. Dieses Vorgehen ermöglicht, dass der Auftraggeber den Produktstandard vor Beginn der Herstellung festlegt. Es ist leicht nachvollziehbar, dass eine Teichfolie wie NaturaGart-Grün, die mit umweltfreundlichen, hochwertigen Rohstoffen produziert wurde, teurer in der Herstellung ist, als eine Ware, bei der in das Endprodukt zu weiten Teilen, "Regenerat" genannte, Füllstoffe hineingemischt wurden.

Folienteiche: Anforderungen an die Abdichtung

Eine der wichtigsten Anforderungen an die Teichfolie ist die Kältefestigkeit. Eine fabrikneue Folie ist recht flexibel, doch das ändert sich, wenn es kalt wird. Bei niedrigen Temperaturen zeigt sich, wie knickfest eine Folie ist. Es ist ein Indikator für die Widerstandsfähigkeit: je geringer die Knickfestigkeit der Folie ist, umso schneller treten Risse auf. Die physikalischen Eigenschaften des Baustoffs Kunststoff ändern sich, wenn es wärmer oder kälter wird. Das wirkt sich nicht nur auf das Material sondern auch auf seine Verarbeitungsfähigkeit aus. Darum sollten Folien nur verlegt werden, wenn eine Temperatur von 5,5° C nicht unterschritten wird.

Beste Verlege-Bedingungen herrschen, wenn es wärmer als 16° C ist und die Sonne scheint, da die Folie sich dann schnell auf 25 C° erwärmt und sehr flexibel ist. Hochwertige Folien haben eine gute Dehnfähigkeit und gleichen Unebenheiten im Untergrund aus. Sie halten auch einem tonnenschweren Druck stand. Allerdings sollte als Folienuntergrund eine sichernde Vlies-Schicht verlegt werden, um die Folien gegen Unebenheiten im Boden, etwa Mausgänge, scharfe Kanten oder spitze Ecken, abzuschirmen.

NaturaGart-Grün Folie - die dauerhaft-wirtschaftliche Technologie

Wird die Teichfolie nach dem Verlegen mit Verbundmatte und Mörtel gepanzert, bleibt sie auf Dauer vor UV-Strahlung und anderen schädlichen Einflüssen geschützt

Eine kostengünstige Lösung für Folienteiche ist die Teichfolie NaturaGart-Grün, die Temperaturen bis minus 45° C standhält. Diese Teichfolie wird speziell für NaturaGart gefertigt und hat sich seit mehr als zwei Jahrzehnten in der Praxis bewährt. Sie unterscheidet sich von fast allen anderen Teichfolien durch ihre extreme Kälteknickfestigkeit. Üblich sind minus 20° C. Die Techniker gehen in diesem Fall von einer Haltbarkeit von etwa 10 Jahren aus. Dank ihrer hohen Widerstandsfähigkeit hält die Teichfolie NaturaGart-Grün bei diesen Temperaturen nicht nur 10 Jahre sondern 60 Jahre stand.

Natürlich kann man sich seinen Folienteich auch selber bauen. Das setzt allerdings eine vorherige exakte Planung voraus - und genau hier setzt das NaturaGart-Prinzip an. Wer einen Folienteich anlegen möchte, sollte zuvor das geplante Gewässer, den ins Auge gefassten Standort und die dortigen Bodenverhältnisse prüfen, um den Bauablauf genau zu planen und die Materialien auszuwählen. Bei NaturaGart finden Sie die entsprechenden Baumaterialien, das Zubehör und alle benötigten Informationen.

Hinweis: In der Kategorie "Standardmaße" finden Sie häufig gebrauchte Teichfolien-Größen als komplett fertige Teichfolie.