NaturaGart Park Blog

Neues vom Februar

NaturaGart-Nachrichten 11.02.2016

| Von | Kategorie: NaturaGart Park Aktuell
Dieser Anblick ist selten: der große Wasserfall des Parks im Winterkleid.

Dieser Anblick ist selten: der große Wasserfall des Parks im Winterkleid.

Die Vorbereitungen auf den Teich-Treff 2016 laufen auf Hochtouren.

Die Vorbereitungen auf den Teich-Treff 2016 laufen auf Hochtouren.

Neue Teichbau-Seminare stehen fest. Es gibt mehrere Termine im Jahr.

Neue Teichbau-Seminare stehen fest. Es gibt mehrere Termine im Jahr.

Der Technikhinweis der Februar-News gilt der Wartung von Teichpumpen.

Der Technikhinweis der Februar-News gilt der Wartung von Teichpumpen.

Der NaturaGart-Teichtreff im März läutet den Frühling ein. Dort werden viele Neuheiten im Be­reich von Teich und Garten vorgestellt. Auch die Teichbauseminare werden wieder ange­boten. Da die Nachfrage groß ist, sollte man sich schnell anmelden. Es gibt seit kurzem ein neues Vi­deo, das über die Wartung von Pumpen und Möglichkeiten der Energieeinsparung informiert.

Teichtreff 2016: DecoGard-Profile, neue Folientypen und vieles mehr…

Die Schneeglöckchen gehören zu den ersten Vorboten des Frühlings. Das ist auch im Natura­Gart Park in Ibbenbüren so. Immer dann, wenn die Flora nach den kalten Winternächten zu neuem Leben erwacht, findet hier der Teich-Treff statt; eine Teichmesse, die umfassende Informationen zu allen Teich und Garten betreffenden Themen bietet.

Hier kann man sich im Rahmen von Informationsgesprächen ausführlich in Bezug auf die Pla­nung und Wartung des Gartenteichs im eigenen Garten beraten lassen. Dafür bietet sich vor allem der 18.März an. An diesem Freitag vor dem eigentlichen Veranstaltungstag sind bereits viele Stände besetzt, der Besucherandrang hält sich aber noch im Grenzen. Am Samstag, dem 19. März, wird bei zahlreichen Vorträgen anschaulich und leicht verständlich erklärt, wie man langlebige Teiche nicht nur kostengünstig bauen sondern auch mit wenig Aufwand unterhalten kann.

Bei praktischen Vorführungen werden der Umgang mit der Teichtechnik wie auch verschie­de­ne Abläufe des Teichbaus erklärt. So wird zum Beispiel gezeigt, wie sich die Teichfolie mit der Verbundmatte panzern lässt. Auch die Einsatzmöglichkeiten des Schlammsaugers und ver­schie­dener Komponenten im Bereich der Filtertechnik werden vorgeführt. Die Besucher kön­nen viele Geräte und Werkzeuge sogar selbst in die Hand nehmen. Darüber hinaus werden zahlreiche Neuheiten werden vorgestellt. Dazu zählen unter anderem die neuen DecoGard-Profile. Dabei handelt es sich um robuste Bauelemente für den Garten, aus denen sich stabile Konstruktionen mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten – etwa Laubengänge und Rosenbögen – herstellen lassen.

Außerdem werden neue Folientypen präsentiert, die aus einem hochbelastbaren, umwelt­freund­lich­en Material gefertigt werden, das bisher vor allem für Blutkonserven-Beutel und Trinkwasserbecken verwendet wird. Der Teichtreff am 19. März steht übrigens unter dem Motto „Lebensqualität im Garten“.
[mehr über die Veranstaltung erfahren]

Teichbauseminare vermitteln die Grundlagen des Baus von Gartenteichen

Ein Teich – ganz gleich ob Fischteich, Schwimmteich oder Naturteich – ist ein ökologisches System, das nur funktionieren kann, wenn das Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Kräften, die auf das Gewässer einwirken, nicht gestört wird. Alle Faktoren, die die Entwicklung des Teichs beeinflussen, müssen deshalb bei der Planung berücksichtigt werden. Wer einen Gartenteich anlegen möchte, braucht darum ausreichende Fachkenntnisse.

Wer sie nicht hat, kann sie erwerben. Zum Beispiel bei den Teichbauseminaren von Natura­Gart. Dort werden praxisnah und leicht verständlich die Grundlagen des Baus und der Wartung von Gartenteichen erklärt. Der Lehrstoff wird durch Vorträge vermittelt. Anschließend wird das Wissen anhand praktischer Beispiele auf Teichbaustellen im NaturaGart Park vertieft. Da die Zahl der Plätze begrenzt und der Andrang stets groß ist, ist es empfehlenswert, sich frühzeitig anzumelden.
[zu den Teichseminaren im Shop]

Gute Wartung verlängert die Lebensdauer der Teichpumpe und senkt die Stromrechnung

Kalk in der Teichpumpe führt dazu, dass sich die Pumpe schneller abnutzt. Auch viel Energie wird sinnlos vergeudet. Wenn sich die Laufeinheit der Pumpe an Kalkablagerungen abschleift, entsteht ein erhöhter Reibungswiderstand. Dadurch arbeitet die Teichpumpe nicht nur schlechter, sondern verbraucht auch erheblich mehr Strom. Der Kalkbefall einer Pumpe ist oft schon am Gehäuse zu erkennen. Eine schwergängige Laufeinheit kann gleichfalls ein Warnsignal sein. Damit die Pumpe wieder einwandfrei und mit geringem Energieverbrauch arbeitet, müssen die Kalkablagerungen beseitigt werden. Dazu wird die Pumpe in eine Lösung aus Wasser und einem Entkalkungskonzentrat gelegt.

Das Entkalkungsbad löst den Kalk. Bei schwacher Verkalkung sind die Ablagerungen in Minutenschnelle verschwunden, bei starkem Kalkbefall dauert der Vorgang länger. Es ist empfehlenswert, ein Entkalkungsmittel zu verwenden, das sie einen Wirkstoff enthält, der die Metallteile der Pumpe schützt. Zum Beispiel den Entkalker von NaturaGart.
[Entkalker hier kaufen]

Der Energieverbrauch lässt sich mit der Garden Control überprüfen

Um die Umwelt wie auch den Geldbeutel zu schonen, sollte man stets den Energieverbrauch der elektrisch betriebenen Arbeitsgeräte am Teich und im Garten im Auge behalten. Das kann man beispielsweise mit der NaturaGart Garden-Control, einer Schaltzentrale, mit der der Einsatz mehrerer Geräte rund um den Teich und im Garten gesteuert werden kann. Auch den Energieverbrauch der einzelnen eingesetzten Aggregate und Lichtquellen kann man damit jederzeit abrufen. Es gibt ein Video von NaturaGart, das anschaulich über die sachgerechte Wartung von Teichpumpen und die Möglichkeiten zur Kontrolle des Energieverbrauchs am Teich und im Garten informiert. Das Video finden Sie auf naturagart.tv.

Schlagworte: , ,

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Neues vom Februar

NaturaGart Video zum Beitrag: Neues vom Februar

Loading the player ...

11. Februar 2016

Der Frühling kommt

Schreibe einen Kommentar