Schaum im Gartenteich

Ursachen und Abhilfe

| Von | Kategorie: Gartenteich Planung, Bau und Pflege
Schaum auf dem Teich kann ein Zeichen sein, dass etwas nicht stimmt

Schaum auf dem Teich kann ein Zeichen sein, dass etwas nicht stimmt

Phosphat, Ammoniak, Huminsäure, oder Farbstoffe werden beseitigt

Phosphat, Ammoniak, Huminsäure, oder Farbstoffe werden beseitigt

Nährstoffüberschüsse in Fischteichen sind zumeist der Grund für Teichschaum

Nährstoffüberschüsse in Fischteichen sind zumeist der Grund für Teichschaum

Eiweiß-Abschäumer für klares Wasser: Gelöste Stoffe werden gefiltert

Eiweiß-Abschäumer für klares Wasser: Gelöste Stoffe werden gefiltert

Schaum auf dem Teich gefällt nicht jedem, lässt sich aber mit dem Eiweißabschäumer problemlos beseitigen. Auch kleine Änderungen beim Umgang mit dem Teich und seinen Bewohnern können bereits Wirkung zeigen. In der Tat: schnelle Abhilfe ist eine feine Sache. Damit man die richtigen Maßnahmen anwenden kann, sollten deshalb auch die Ursachen des Problems erforscht werden, denn das Wasser schäumt auf dem Gartenteich nicht ohne Grund.

Schaum auf dem Teich lässt sich schnell beseitigen

Ein paar Eiweißbläschen am Morgen sind harmlos. Aber wenn die Schaummenge zunimmt, sollte man möglichst früh dafür sorgen, dass der Schaum so schnell wie möglich wieder verschwindet. Es empfiehlt sich daher der Einsatz eines Eiweißabschäumes. Mit ihm lassen sich Eiweiße, aber auch andere im Teichwasser gelöste Stoffe, etwa Phosphat, Ammoniak, Huminsäure, oder Farbstoffe effektiv beseitigen.

Beim Eiweißabschäumer greifen biologische, chemische und mechanische Filtermethoden ineinander. Das eingepumpte Wasser läuft über viele Bioringe und es wird gleichzeitig mit einem Ausströmer oder einer Venturidüse belüftet. Durch die lange Kontaktzeit zwischen Luft und Wasser entsteht eine hohe Oberflächenspannung, wodurch fester Schaum entsteht. Dieser Schaum wird im Abschäumer vom sauberen Wasser getrennt und abtransportiert. Der Eiweißabschäumer lässt sich einfach montieren und leicht warten.

Schaumbildung auf dem Teich ist ein Indiz für Nährstoffüberschüsse

Es gibt verschiedene Gründe, warum es auf Gartenteichen zur Schaumbildung kommt. Fast immer hat es damit zu tun, dass der Nährstoffanteil im Wasser zu hoch ist. Das gilt insbesondere für Fischteiche. Sie sind in der Unterhaltung erheblich aufwendiger als andere Teichtypen. Der Grund dafür: das Fischfutter. Es wird von den Fischen zum Teil nicht aufgenommen und sinkt auf den Teichgrund. Es ist deshalb besser, 3 x am Tag kleinere Mengen zu füttern.

Doch auch das verdaute Futter steigert die Nährstoffbilanz im Teich, denn es wird von den Fischen als Kot wieder ausgeschieden. Futterreste und Exkremente sinken auf den Teichgrund und vermodern. Dadurch werden Nährstoffe freigesetzt. Das trägt zur Algen- und Schlammbildung wie auch zur Bildung von Schaum auf der Oberfläche des Gartenteichs bei. Die Folge ist eine Beeinträchtigung der Wasserqualität.

Bei nährstoffreichem Futter braucht man für klares Wasser ein effizientes Wartungskonzept. Die Ansprüche der einzelnen Fischarten an den Halter sind höchst unterschiedlich. So gibt es Fische, die in warmen Phasen ein hohes Maß an proteinhaltiger Nahrung benötigen. Dazu gehören auch Koi. Die ostasiatischen Exoten-Karpfen benötigen in warmen Jahreszeiten viele Proteine, reagieren aber auf die geringsten Veränderungen im Wasser sehr empfindlich. Ein Koi-Teich benötigt darum eine adäquate Filtertechnik. Deshalb sollte man den Teich von vornherein so planen, dass er den kostbaren Fischen einen geeigneten Lebensraum bietet.

Der Koi-Teich von NaturaGart ermöglicht eine artgerechte Haltung

Koi können in Gartenteichen bis über 1 Meter lang werden. Um sie artgerecht halten zu können, braucht man einen Teich mit einem großen Tiefwasservolumen. Empfehlenswert sind ein Filtergraben, in dem der Stickstoff abgebaut wird sowie längere Wartungsintervalle der Filteranlage.

NaturaGart hat einen Teich entwickelt, der genau auf die Bedürfnisse der ostasiatischen Karpfenart abgestimmt ist. Der Koi-Teich hat etwas steilere Hänge und eine Oberfläche von ca. 6 m x 8 m sowie eine Maximaltiefe von 1,5 m. Er kann ein Wasservolumen von 50 bis 60 Kubikmetern aufnehmen. Hinzukommt ein 6 bis 8 Quadratmeter großer Filtergraben.

Der Koi-Teich von NaturaGart ist als Komplettteich erhältlich. Er enthält alle erforderlichen Komponenten; den Filtergraben und das Technikpaket (Teichpumpe, Dammdurchführung, Saugsammler und diverse Leitungen und Verbindungsteile und Spannschellen) mit eingeschlossen. Es gibt ihn in verschiedenen Ausstattungsvarianten und Preislagen. Für einen Aufpreis wird der NaturaGart-Teichfilter, eine UV-Anlage und Zubehör geliefert.

Schlagworte: , , ,

NaturaGart Artikel zum Beitrag: Schaum im Gartenteich

Schreibe einen Kommentar