NaturaGart Teichbau Blog

Frühlings-Teichtreff 2016

Der NaturaGart Teich-Treff im März

| Von | Kategorie: NaturaGart Aktuell
teichtreff-frühling-maerz-2016-filter-1

teichtreff-frühling-maerz-2016-vortrag-aggi-buecker-2

teichtreff-frühling-maerz-2016-teichberatung-3

teichtreff-frühling-maerz-2016-fuehrungen-teiche-4

teichtreff-frühling-maerz-2016-willkommen-5

Jedes Jahr, wenn der Lenz vor der Tür steht, findet die Frühlingsausgabe des NaturaGart-Treffs in Ibbenbüren statt. Es ist eine Teichmesse, bei der der Gartenteich im Mittelpunkt steht; wo aber auch die vielfältigen Möglichkeiten im Bereich der Gartengestaltung weiten Raum einnehmen. Die diesjährige Teichausstellung findet ganztägig am 19. März statt. Thematischer Schwerpunkt der Teichmesse ist die „Lebensqualität im Garten“.

Frühlings-Teichtreff 2016: Teichmesse im landschaftlich reizvollen Ambiente

Es ist zu erwarten, dass es wieder viele Teichfreunde zum Teichtreff zieht; die Zahl der Besucher stieg in den Vorjahren stetig an. Ibbenbüren ist in der Tat eine Reise wert. Der NaturaGart Park, in dem der Teichtreff veranstaltet wird, ist in eine landschaftlich sehr reizvolle Gegend eingebettet, die zu Ausflügen geradezu einlädt.
[auf der Firmenseite finden Sie das Programm, Videos und weitere Infos]

Das Münsterland ist weit über die Grenzen von Nordrhein Westfalen hinaus für seine erfolgreichen Springreiter bekannt. Die Landschaft dort wird von sanften Höhenzügen und Flüssen geprägt, in der Ausflüge und Spaziergänge viel Spaß machen. Ein gern genutztes Freizeitangebot sind Radtouren, die an den vielen Schlössern und Herrenhäusern, die die Region zu bieten hat, vorbeiführen. Die meisten dieser Sehenswürdigkeiten lassen sich auch im Auto ansteuern.

Münster: Architektonische Vielfalt zwischen Uni und Dom

Münster, die Stadt, der die umliegende Region ihren Namen verdankt, ist Universitätsstandort und Bischofssitz zugleich. Die Ursprünge der vormaligen Siedlung, die im Mittelalter zu einer bedeutenden Handelsstadt aufstieg, reichen bis in die Zeit von Kaiser Karl dem Großen zurück. Seit den Zeiten der Hanse lieben es die Begüterten der Stadt, sich bauliche Denkmäler zu setzen. Das hat zur Folge, dass heute bei einem Bummel durch Münster architektonische Prunkstücke aus verschiedenen Stil-Epochen bewundert werden können.

Teutoburger Wald: Kriegerdenkmal und Naturwunder

Der Teutoburger Wald versprüht einen Hauch von Geschichte. Das Hermannsdenkmal erinnert daran, dass hier zu Zeiten der Antike die mächtige Armee des Römischen Reiches in der Varus-Schlacht von den Germanen unter Führung des Cherusker-Fürsten Arminus vernichtet wurde. Bis zur Errichtung der Freiheitsstatue in New York war der martialische Krieger, der das Dach eines Kuppelbaus ziert, sogar die höchste Statue der Welt. Der Teutoburger Wald ist eine der beliebtesten Mittelgebirgsregionen Deutschlands und gehört zum Weserbergland. Er beherbergt mit den Externsteinen, einem geheimnisvollen, überlebensgroßen Felsenensemble, und den Dörenther Klippen zwei der bedeutendsten Naturdenkmäler im norddeutschen Raum.

Osnabrück: Die geschichtsträchtige Altstadt lädt zum Bummeln ein

Auch ein Abstecher ins benachbarte Bundesland Niedersachsen lohnt sich. Osnabrück ist nur einen Katzensprung entfernt. Auch durch die viertgrößte niedersächsische Stadt weht ein Hauch von Geschichte. Die Historie reicht bis ins Jahr 780 zurück, als Karl der Große dort einen Bischofssitz einrichtete. Der umgebende Markt war die Keimzelle eines Gemeinwesens, in dem mit der Unterzeichnung des Westfälischen Friedens im Jahre 1648 der Dreißigjährige Krieg beendet wurde. Noch heute fasziniert Osnabrück die Besucher durch seine malerische, gut erhaltene Altstadt.

Der Teich-Treff bietet viele Anregungen für Planungen im eigenen Garten

Der Frühlingstreff von NaturaGart ist eine Messe, bei der sich alles um Teichbau, die Unterhaltung von Gartenteichen, die Gestaltung des Gartens und um Pflanzen dreht. Die Palette reicht dabei von den Grundlagen der Planung über die Baumaterialien und technischen Komponenten bis hin zur Pflanzenauswahl im Teich und in den angrenzenden Bereichen des Gartens.

Im Rahmen von Vorträgen und bei praktischen Vorführungen werden alle Bau- und Gestaltungsmaßnahmen wie auch ihre Zielsetzung ausführlich und anschaulich von den Teichbauexperten des Unternehmens erklärt. Natürlich werden auch technische Details oder die verschiedenen Möglichkeiten der Wasseraufbereitung in allen Einzelheiten erläutert. Auch Aspekte wie Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit kommen zur Sprache.

Im Rahmen von Führungen können die Besucher Teichbaustellen besichtigen und erhalten so Einblicke in den Arbeitsablauf bei der Anlage der einzelnen Teichtypen. Natürlich kann man beim Teichtreff auch durch die weitläufigen Anlagen des NaturaGart Parks bummeln und einen Blick hinter die Kulissen des Unterwasserparks werfen.

Schlechtes Wetter beeinträchtigt den Frühlingstreff kaum, finden doch die meisten Veranstaltungen in regengeschützten Bereichen statt; etwa in der Palmenhalle oder in den Gewächshäusern der Gärtnerei. Und auch für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt: mit dem Cafe Seerose und dem Palmen-Bistro gibt es eine erstklassige Gastronomie.

Schlagworte: , , , ,

NaturaGart Produkte zum Beitrag: Frühlings-Teichtreff 2016

Schreibe einen Kommentar